Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Die Märkische Oderzeitung Frankfurt (Oder) kommentiert den Besuch Obamas in China (Dienstagausgabe)

    Frankfurt/Oder (ots) - Die alte und die neue Supermacht

    Bislang fehlt es Obama an einer Strategie für den Umgang mit Peking. Aussichtslos wäre wegen fehlender finanzieller Mittel der Versuch, wirtschaftlichen Druck auszuüben. Als illusorisch dürfte sich der Ansatz herausstellen, China prosperieren zu lassen und dafür im Gegenzug ein Versprechen auf geopolitische Zurückhaltung zu bekommen.

    Nach Lage der Dinge ist Chinas Aufstieg zur neuen Supermacht nicht aufzuhalten. Schon jetzt redet das Land bei den Themen Weltwirtschaft und Klimaschutz sowie bei den Atomkonflikten mit Iran und Nordkorea ein entscheidendes Wort mit. Nicht nur die USA, sondern auch die anderen westlichen Staaten müssen sich auf veränderte Rahmenbedingungen einstellen. +++

Pressekontakt:
Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: