Amadeus FiRe AG

Amadeus FiRe AG bestätigt sehr gute Ergebnisse für 2010

Frankfurt am Main (ots) -

   - EBITA steigt um 17,4 Prozent
   - Umsatzplus von 12,8 Prozent im Kerngeschäft der spezialisierten 
     Zeitarbeit
   - Dividendenvorschlag erreicht erneut Höchstwert
   - Amadeus FiRe trotzt dem Fachkräftemangel 

Auf der heutigen Bilanzpressekonferenz in Frankfurt am Main wird die Amadeus FiRe AG ihre endgültigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2010 bekannt geben. Diese bestätigen das bisher wirtschaftlich erfolgreichste Geschäftsjahr in der nahezu 25-jährigen Unternehmensgeschichte des Konzerns. Mit einer Umsatzsteigerung von 6,1 Prozent auf 117,5 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr (110,7 Millionen Euro in 2009) blickt der auf den kaufmännischen und IT-Bereich spezialisierte Personal-Dienstleister auf ein sehr zufriedenstellendes Ergebnis zurück. Das Bruttoergebnis konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr um 11,5 Prozent gesteigert werden und betrug damit 48,4 Millionen Euro. Getragen von einer verbesserten Auslastung und einer höheren Gewinnspanne in der spezialisierten Zeitarbeit sowie von der Erholung im Bereich der Personalvermittlung erzielte die Amadeus FiRe AG eine Rohertragsmarge von 41,2 Prozent in 2010. Dies entspricht einem Plus von 2,0 Prozentpunkten im Vergleich zu 2009. Insbesondere Einstellungen im Vertriebsbereich führten zu einer Zunahme der Vertriebs- und Verwaltungskosten von 8,7 Prozent, die sich damit in 2010 auf 29,8 Millionen Euro beliefen. Das operative Ergebnis vor Firmenwertabschreibung (EBITA) stieg um 17,4 Prozent auf 18,8 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahresergebnis (16,1 Millionen Euro in 2009). Demnach erhöhte sich die EBITA-Marge auf 16,0 Prozent im Vergleich zu 14,5 Prozent im Geschäftsjahr 2009. Das Periodenergebnis nach Minderheitsanteilen stieg um 22,7 Prozent auf 12,1 Millionen Euro (2009: 9,8 Millionen Euro). Das Ergebnis je Aktie betrug 2,33 Euro im Vergleich zu 1,89 Euro im Vorjahr, was einer Steigerung von 23,0 Prozent entspricht.

   - Geschäftsfelder profitieren vom Konjunkturaufschwung 

Der Wirtschaftsaufschwung mit einem 3,6 prozentigen Anstieg des Bruttoinlandsprodukts in 2010 legte die Basis für einen Nachfrageanstieg nach qualifizierten Fach- und Führungskräften. Weiterhin ermittelte das Statistische Bundesamt für das Jahr 2010 einen Anstieg der Erwerbstätigkeit im Inland von 0,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Als spezialisierter Anbieter komplementärer Personaldienstleistungen profitierte Amadeus FiRe von diesen Rahmenbedingungen und konnte in fast allen Geschäftsfeldern ein erfreuliches Wachstum verzeichnen. Der signifikante Umsatzanstieg von 12,8 Prozent gegenüber 2009 im Bereich der spezialisierten Zeitarbeit bewies die Ertragskraft des Kerngeschäfts der Unternehmensgruppe. Das von dem Krisenjahr 2009 betroffene Segment der Personalvermittlung konnte sich im abgelaufenen Geschäftsjahr mit einem Plus von 19,7 Prozent rasch erholen. Hingegen erlitt das Segment Interim- und Projektmanagement einen Umsatzrückgang von 34,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Der Bereich Fort- und Weiterbildung entwickelte sich mit 2,4 Prozent Umsatzplus in 2010 stabil.

   - Amadeus FiRe entgegnet dem Fachkräftemangel mit konzerneigenem 
     Weiterbildungsangebot 

Im Zuge des konjunkturellen Aufschwungs befürchten viele Unternehmen in Deutschland einen steigenden Fachkräftemangel. Einer in 2010 durchgeführten Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) unter rund 1.600 Unternehmen in Deutschland zufolge, hatten mehr als zwei Drittel der befragten Arbeitgeber Probleme, geeignete Kandidaten für ihre zu besetzenden Stellen zu finden. Amadeus FiRe hat insbesondere im Berufszweig IT, aber auch in spezifischen kaufmännischen Bereichen einen gestiegenen Bedarf seiner Kunden an qualifizierten Fach- und Führungskräften identifiziert. Mit ihren komplementären Personal-Dienstleistungen stellt die Amadeus FiRe AG hier ein umfassendes Portfolio zur Verfügung, welches ihren Kunden ermöglicht einem Fachkräftemangel entgegen zu wirken. Peter Haas, Vorstandsvorsitzender der Amadeus FiRe AG, erklärt: "Dank unseres einzigartigen Leistungsspektrums sind wir in der Lage, auf Angebotslücken im Markt schnell und flexibel zu reagieren. So bietet beispielsweise eine unserer konzerneigenen Weiterbildungsgesellschaften, die Steuer-Fachschule Dr. Endriss, aufgrund einer erhöhten Nachfrage der Kunden nach Expertenwissen im Bereich Fondsbuchhaltung eine entsprechende Fortbildung seit 2010 an." Weitere kaufmännische, auf die individuellen Bedürfnisse unserer Kunden zugeschnittene Qualifizierungsangebote bieten die an den Konzern angebundene Akademie für Internationale Rechnungslegung sowie die Akademie für Management & Nachhaltigkeit. Die Unterstützung bei zeitlich befristeten Engpässen, die dauerhafte Rekrutierung von Fach- und Führungskräften und die Vermittlung von aktuellem Fachwissen sind in dieser Kombination einmalig auf dem deutschen Markt.

   - Vorstand hält an seiner Dividendenpolitik fest 

Das Geschäftsjahr 2010 wurde mit einem ausgezeichneten operativen Ergebnis abgeschlossen. Auch der Kurs der Amadeus FiRe Aktie zeigte im abgelaufenen Geschäftsjahr einen stetigen Aufwärtstrend und stieg in den ersten Wochen 2011 auf einem hohem Niveau weiter an. Der Vorstand der Amadeus FiRe AG möchte sich bei den Aktionären für ihre Investitionen und ihr Vertrauen bedanken und an der Dividendenpolitik der vergangenen Jahre festhalten, welche vorsieht, die Hälfte des Konzernnettogewinns auszuschütten. Zusätzlich ist vorgesehen, wie im Vorjahr, eine Sonderdividende in Höhe von 0,50 Euro auszuschütten. Im Rahmen der am 26. Mai 2011 stattfindenden Hauptversammlung wird der Konzernvorstand eine Dividende von 1,67 Euro je Aktie vorschlagen. Dies sind 0,22 Euro mehr als im Vorjahr (1,45 Euro/Aktie).

   - Gute Aussichten auf weiteres Wachstum in 2011 

Vor dem Hintergrund der nach wie vor positiven volkswirtschaftlichen Entwicklung, die auch durch den aktuellen ifo-Konjunkturtest sowie die aktuelle Unternehmensumfrage des DIHK bestätigt wird, hält die Bundesregierung an ihrer Prognose von 2,3 Prozent für den Anstieg des Bruttoinlandsproduktes im laufenden Jahr fest. Der Umfrage zum ifo Geschäftsklimaindex zufolge, planen die befragten Unternehmen, wieder verstärkt zu investieren und neue Mitarbeiter einzustellen. Im Dienstleistungssektor stieg der ifo-Index im Februar auf 33,0 Punkte nach 28,0 Punkten im Januar 2011 und 6,8 Punkten im Februar 2010.

Vor diesem Hintergrund rechnet Vorstandsvorsitzender Peter Haas mit einer positiven Entwicklung im laufenden Geschäftsjahr: "Die Frühindikatoren sprechen für eine gute konjunkturelle Entwicklung in 2011. Der Auftragsbestand am Jahresanfang ist zufriedenstellend, so dass bei gleichbleibenden wirtschaftlichen Rahmenbedingungen wir trotz geplanter Personalinvestitionen auch in diesem Jahr ein branchenüberdurchschnittliches Geschäftsergebnis erwarten. Wir gehen von einem Wachstum in allen Geschäftsfeldern aus und werden an unserer Spezialisierung auf den kaufmännischen und IT-Bereich festhalten. Zudem wollen wir unsere Marktführerschaft im Bereich Finanz- und Rechnungswesen stärken. Besonders in der noch jungen Division IT-Services sehen wir eine dynamische Entwicklung und erwarten eine erhöhte Nachfrage, die wir durch eine Ausweitung unseres Experten-Pools decken werden. Diese Zielsetzungen spiegeln den Bedarf unserer Kunden wider, deren Personalmanagement wir auch in Zukunft durch die passgenaue Besetzung ihrer Vakanzen und zielführende Weiterbildungsmöglichkeiten unterstützen werden."

Der vollständige Geschäftsbericht des Geschäftsjahres 2010 der Amadeus FiRe AG wird am 31.03.2011 auf der Homepage www.amadeus-fire.de veröffentlicht, auf der Sie auch weitere Informationen zum Konzern erhalten.

   - Amadeus FiRe AG - Wir bringen die Profis ins Spiel! 

Die Amadeus FiRe AG ist seit nahezu 25 Jahren der spezialisierte Personal-Dienstleister im kaufmännischen Bereich und im IT-Umfeld für Zeitarbeit, Personalvermittlung und Interim-/Projektmanagement. Wir bieten bedarfsgerechte und flexible Personallösungen durch die Überlassung und die Vermittlung von Fach- und Führungskräften in den Divisionen Accounting, Office, Banking und IT-Services. Zusammen mit den konzerneigenen Weiterbildungsinstituten der Steuer-Fachschule Dr. Endriss, der Akademie für Internationale Rechnungslegung und der Akademie für Management & Nachhaltigkeit bietet Amadeus FiRe ein in Deutschland einzigartiges Dienstleistungsportfolio.

Pressekontakt:

Amadeus FiRe AG
Jan Trouvain
Leiter Marketing & Kommunikation
Telefon: 069 96876-470
Telefax: 069 96876-479
E-Mail: marketing@amadeus-fire.de

Original-Content von: Amadeus FiRe AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Amadeus FiRe AG

Das könnte Sie auch interessieren: