Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

rbb-Inforadio: CDU-Innenexperte Dregger: Flüchtlinge sollen Turnhallen bis Jahresende verlassen

Berlin (ots) - Der Innenexperte der Berliner CDU, Burkard Dregger, hat bestätigt, dass die Turnhallen in der Stadt nur noch bis zum Jahresende als Flüchtlingsunterkünfte genutzt werden sollen.

Dregger sagte am Dienstag im rbb-Inforadio, die Unterbringung sei "eine Existenzfrage": "Unser prioritäres Ziel muss es sein, die Belegung von Turnhallen zu beenden, nicht nur im Interesse der Flüchtlinge, sondern auch der sonstigen Nutzer, der normalen Nutzer von Turnhallen. Denn Sport ist ja auch ein Mittel der Integration und die Belegung war ja letztlich nur eine Maßnahme um Obdachlosigkeit zu vermeiden - in einer extremen Notsituation."

Das Abgeordnetenhaus habe Voraussetzungen geschaffen, dass nun genügend Unterkünfte für Flüchtlinge geschaffen werden könnten, betonte der CDU-Politiker: "Die Verwaltung ist jetzt aufgefordert, das umzusetzen."

Die Unterbringung in Turnhallen solle nur noch bis Dezember dauern, so Dregger. Dafür würden jetzt Container-Standorte gebaut: "Das bedeutet auch, ab Dezember können die Turnhallen dann saniert werden und anschließend auch wieder der normalen Nutzung zugeführt werden."

Aus seiner Sicht wäre es auch "extrem wünschenswert", wenn die Flüchtlinge die Hangars in Tempelhof verlassen würden. Die Unterbringung dort sei "in keiner Weise integrationsförderlich".

Pressekontakt:

Rundfunk Berlin- Brandenburg
INFOradio
Chef / Chefin vom Dienst
Tel.: 030 - 97993 - 37400
Mail: info@inforadio.de

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Das könnte Sie auch interessieren: