Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Woidke: Bundeshilfe bei Flüchtlingen nur erster Schritt

Berlin (ots) - Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) hat es begrüßt, dass der Bund den Ländern bei der Erstaufnahme der Flüchtlinge helfen will.

Die Ankündigung von Bundeskanzlerin Angela Merkel, zunächst 40.000 Plätze zur Verfügung stellen zu wollen, sei ein erster Schritt, sagte Woidke am Mittwoch im rbb. Allerdings sei es ein Makel, dass bei dem gestrigen Treffen der Kanzlerin mit den Ministerpräsidenten nicht über finanzielle Fragen gesprochen worden sei.

Zwar sei im Moment die Aufnahme und Versorgung der vielen Asylsuchenden ein drängendes Problem, das gelöst werden müsse, sagte Woidke. Viel entscheidender sei jedoch die Integration der Flüchtlinge, die weiteres Geld kosten wird. Dieses Thema sei ihm bei dem Treffen viel zu kurz gekommen.

Pressekontakt:

Rundfunk Berlin-Brandenburg
radioeins
Chef vom Dienst

Tel.: +49 (0)30 979 93-31 100
cvd@radioeins.de

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Das könnte Sie auch interessieren: