Alle Storys
Folgen
Keine Story von Delticom AG mehr verpassen.

Delticom AG

Durchschnittlich alle zehn Jahre eine Autopanne – mit ReifenDirekt.de wissen, was bei im Pannenfall zu tun ist!

Durchschnittlich alle zehn Jahre eine Autopanne – mit ReifenDirekt.de wissen, was bei im Pannenfall zu tun ist!
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Presseinformation von ReifenDirekt.de

Datum: 28.06.2021

Durchschnittlich alle zehn Jahre eine Autopanne – mit ReifenDirekt.de wissen, was im Pannenfall zu tun ist!

  • Verhaltensregeln im Pannenfall – ReifenDirekt.de empfiehlt: Ruhe bewahren ist oberstes Gebot.
  • Pannendienst anrufen, Gefahrensituation absichern und sich selbst schützen.
  • Sichere, neue Reifen bei ReifenDirekt.de bestellen und fachgerecht montieren lassen – auch unterwegs.

Delticom AG/ReifenDirekt.de, Hannover – 28.06.2021. Bald geht sie wieder los – die Reisezeit in den Sommerferien. Da viele Urlauber auch in diesem Jahr lieber die Zeit im eigenen Land verbringen, nutzen sie das Auto oder sogar einen Camper, um ans Ziel zu kommen. Dass oft aber ungewünschte Hindernisse dazwischenkommen, lässt eine Zahl erahnen: Eine Autopanne war 2020 der Grund für über 3,3 Millionen bei Pannenhelfern registrierten Einsätzen. Zählt man die Pannen hinzu, die von Autofahrern selbst behoben werden konnten, erhöht sich die Zahl. Dabei kommt es neben dem Klassiker der leeren Batterie, immer wieder zu Hilfs-Einsätzen bei Reifenpannen. Die Gründe: Autofahrer fahren zu lange mit schadhaften oder abgenutzten Reifen, sodass das Risiko einer Reifenpanne steigt. Modernen Autos mangelt es zudem immer öfter an Reserverädern. Sie haben oft nur umständliche Repair-Kits an Board. „Wir von Delticom wissen wie unangenehm eine Autopanne ist – vor allem auf der Fahrt in den Urlaub. Daher ist es uns wichtig, den Kunden unseres Onlineshops einen Ratgeber für das richtige Verhalten bei Reifenpannen an die Hand zu geben,“ sagt Maren Höfler von ReifenDirekt.de.

Grundsätzlich gilt: Bewahren Sie Ruhe. Reagieren Sie besonnen, verfallen Sie nicht in Hektik und wägen Sie rational ab, ob Sie es noch zu einem Rastplatz bzw. in eine Haltebucht schaffen, oder ob nur noch der Standstreifen erreichbar ist. Gehen Sie folgende Punkte Schritt für Schritt durch: Schalten Sie den Warnblinker ein, steuern Sie zügig, aber mit Blick auf andere Verkehrsteilnehmer, den geeigneten Haltepunkt an und kommen Sie langsam zum Stehen. Legen Sie einen Gang ein, ziehen Sie die Handbremse an, schalten Sie bei Dunkelheit das Standlicht ein und stellen Sie den Motor ab. Ziehen Sie sich Ihre Warnweste an und verlassen Sie sowie Ihre Mitfahrer das Auto auf der Beifahrerseite. Die Mitfahrer begeben sich hinter eine schützende Leitplanke, während Sie mit einem Warndreieck die Gefahrensituation absichern. Stellen Sie dabei das Warndreieck innerorts in 50 Metern, auf Landstraßen in 100 Metern und auf Autobahnen in 150-400 Metern Entfernung zum Wagen auf. Tragen Sie dabei das aufgeklappte Warndreieck vor Ihrer Brust und gehen Sie wachsam zum Abstellpunkt – so stellen Sie sicher gesehen zu werden. Im Bedarfsfall alarmieren Sie zum Schluss über ein Telefon oder eine Notrufsäule den Pannendienst.

Reifenpanne selbst beheben: ReifenDirekt.de gibt Tipps

Handelt es sich beispielsweise um einen Reifenschaden, den Sie selbst beheben können und die Verkehrssituation lässt ebenso einen sicheren Reifenwechsel am Fahrbahnrand zu, helfen folgende Tipps:

  1. Lockern Sie mit einem Radkreuz zunächst die Schrauben. Heben Sie anschließend das Auto mit einem Wagenheber etwa zwei Zentimeter an. Achten Sie dabei auf die bei den Autos unterschiedlich vorgeschrieben Positionen zum Ansetzen des Wagenhebers.
  2. Lösen Sie nun die Radschrauben kreuzweise, bis Sie das Rad abnehmen können und befestigen das Ersatzrad ansetzen können. Ziehen Sie die Schrauben mit dem Radkreuz kreuzweise fest an und senken Sie das Auto anschließend wieder ab.

Bei den Werkstattpartnern von ReifenDirekt.de Reifen fachmännisch montieren lassen

Trotz des temporären Reifenwechsels empfiehlt es sich zeitnah eine Werkstatt aufzusuchen. Dort wird sichergestellt, dass die Radschrauben mit einem Drehmomentschlüssel korrekt angezogen werden. „Sollten Sie einer Reifenpanne zuvorkommen wollen, können Sie Ihren neuen Reifensatz bei ReifenDirekt.de kaufen und ganz einfach zu einem unserer Werkstattpartner in Ihrer Nähe liefern lassen. Die Reifen werden dann fachmännisch montiert,“ rät Maren Höfler.

Damit es erst gar nicht zu einer Reifenpanne kommt: Checken Sie vor der Fahrt in den Urlaub Ihre Reifen auf Risse, Abnutzung sowie Luftdruck und bestellen Sie bei Schäden rechtzeitig neue Reifen. Mit ReifenDirekt.de und den Werkstattpartnern bei Ihnen vor Ort, stehen verlässliche Profis beim Kauf und der Montage neuer Reifen an Ihrer Seite. Tipp: wenn doch unterwegs neue Reifen hermüssen, können diese auch ganz einfach an eine Adresse am Urlaubsort oder an eine Werkstatt unterwegs gesendet werden.

Übrigens: Auf ReifenDirekt.de gibt es verschiedene Reifen, die durch besondere Technologien im Schadensfall besonders hilfreich sind. Zum einen verhindern Reifen mit der Runflat-Technologie, dass Autoreifen durch eine Panne die gesamte Luft verlieren und einsinken. Eine eingebaute Stahlverstärkung ermöglicht es Autofahrern mit einer Geschwindigkeit von bis zu 80 km/h sicher zur nächsten Werkstatt fahren.

Alternativ führt ReifenDirekt.de auch Autoreifen mit der SEAL-Technologie. Diese Reifen haben eine klebrige Maße auf der Innenseite, die sich direkt um in den Reifen eintretende Fremdkörper legt und sie luftdicht abschließt. So wird ein Luftverlust verhindert und der Autofahrer kann unbesorgt weiterfahren. Auch beim Entfernen der Fremdkörper behält der Reifen seine Funktionalität, da die klebrige Masse auch direkt für einen erneuten Verschluss der „Wunde“ sorgt.

Über ReifenDirekt.de

Reifendirekt.de ist mit mehr als 100 Reifenmarken und über 18.000 Reifenmodellen aller Segmente Europas größter Online-Reifenshop. Seit 20 Jahren verkauft Reifendirekt.de kompetent und fachmännisch PKW-, Motorrad- und Nutzfahrzeugreifen zum kleinsten Preis – darunter jeweils auch die aktuellen Testsieger. Kunden profitieren von kleinen Preisen, kostenlosem und schnellen Lieferservice sowie einer einzigartigen Auswahl an Budget-, Economy- und Premiumreifen. Besonders praktisch: beim Onlinekauf können Kunden ganz bequem auch an einen der bundesweit mehr als 8.600 professionellen Servicepartner liefern lassen, der ihnen die neuen Reifen fachmännisch montiert. Viele der kooperierenden Werkstätten bieten auch weitere Services rund um Reifen an. ADAC-Mitglieder erhalten bei ReifenDirekt.de zudem drei Prozent Rabatt auf Reifen und Kompletträder.

*ab 2 Reifen

Reifen online einkaufen:

www.reifendirekt.de, www.reifendirekt.at, www.reifendirekt.ch, www.123pneus.ch, www.autobandenmarkt.nl, www.123pneus.fr, www.mytyres.co.uk, www.gommadiretto.it, www.neumaticos-online.es und in vielen weiteren Delticom-Onlineshops.

Alles über Reifen von A bis Z: www.reifen.de

Reifentests: www.reifentest.com

Informationen über das Unternehmen: www.delti.com

Pressekontakt:
insignis Agentur für
Kommunikation GmbH (GPRA)
Svenja Laßmann
Luisenstraße 5
30159 Hannover
Tel.: +49-511-132214-10
Fax: +49-511-132214-99 delticom@insignis.de

Delticom AG
Brühlstraße 11
30169 Hannover presse@delti.com
Weiteres Material zum Download

Dokument:  PM_RDDE_Pannenfall auf der Autobahn.docx