PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von DAK-Gesundheit mehr verpassen.

26.02.2020 – 09:08

DAK-Gesundheit

Presseeinladung DAK-Gesundheit im Dialog: Fachforum zum neuen Pflegepersonalstärkungsgesetz (PpSG)

Ein Dokument

Durch das Pflegepersonalstärkungsgesetz (PpSG) sollen den Pflegeheimen 13.000 zusätzliche Stellen finanziert werden. Die Bundesregierung will damit die Arbeitssituation in der Altenpflege deutlich verbessern und einen ersten Schritt gegen den Fachkräftemangel in der Branche gehen. Im Rahmen unserer Reihe DAK im Dialog informieren wir Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Pflegeeinrichtungen über die Auswirkungen des PpSG auf die ambulante und stationäre Pflege. Lesen Sie mehr in unserer Presseeinladung.

Freundliche Grüße

Ihr Presseteam der DAK-Gesundheit Rheinland-Pfalz

PresseeinladungDAK-Gesundheit im Dialog:

Fachforum zum neuen Pflegepersonalstärkungsgesetz (PpSG)

Sehr geehrte Damen und Herren,

durch das Pflegepersonalstärkungsgesetz (PpSG) sollen den Pflegeheimen 13.000 zusätzliche Stellen finanziert werden. Die Bundesregierung will damit die Arbeitssituation in der Altenpflege deutlich verbessern und einen ersten Schritt gegen den Fachkräftemangel in der Branche gehen.

Mit dem PpSG sind aber auch finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten geschaffen worden. Besondere Schwerpunkte der Förderung sind eine bessere digitale oder technische Ausstattung oder die Vereinbarkeit von Familie, Beruf und Pflege zu sichern.

Im Rahmen unserer Reihe DAK im Dialog informieren wir Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Pflegeeinrichtungen über die Auswirkungen des PpSG auf die ambulante und stationäre Pflege. In einem weiteren Impulsvortrag zeigen wir auf, welche Möglichkeiten es gibt, Arbeitsabläufe im Rahmen der Digitalisierung zu verbessern. Darüber hinaus wird die Resilienz in der Pflege thematisiert. Damit wird die Widerstandskraft bezeichnet, die es uns Menschen ermöglicht, Krisen und schwierige Herausforderungen zu bewältigen und unter Rückgriff auf unsere Ressourcen unbeschadet, ja sogar gestärkt aus ihnen hervorzugehen.

Sie sind herzlich eingeladen zu unserer Veranstaltung "DAK-Gesundheit im Dialog"

Mittwoch, 4. März 2020, 10.30 Uhr

Business & Innovation Center

Trippstadter Str. 110, 67663 Kaiserslautern

Ihre Gesprächspartner sind:

- Winfried Neun, Geschäftsführender Gesellschafter / CEO K.O.M Group 
  Unternehmens- und Innovationscoach mit psychologischem Schwerpunkt  
- Simon Jäger, Stellvertretender Pflegedirektor 
  Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus Speyer   
- Gregor Drogies, Abteilung Innovation und Versorgungsforschung DAK-Gesundheit
- Michael Hübner, Leiter der Landesvertretung Rheinland-Pfalz DAK-Gesundheit 

Bitte teilen Sie mir per E-Mail mit, ob Sie an der Veranstaltung teilnehmen möchten.

Kontakt:

Claus Uebel

DAK-Gesundheit

Pressesprecher

Wilhelm-Theodor-Römheld-Str. 18, 55130 Mainz

Tel: +496131217361162

Mobil: +491622540407

mailto: claus.uebel@dak.de

www.dak.de/presse