Das könnte Sie auch interessieren:

Die zehn größten Fehler beim Employer Branding

Hamburg (ots) - Die Alleinstellungsmerkmale des Unternehmens nicht kennen, die Bedürfnisse der bestehenden und ...

"In 90 Tagen zum Erfolg": Zwischen Hollywood, Hochzeitskleid und Homemade Ice Cream

München (ots) - Neue Doku-Soap mit Chris Töpperwien - Folge 2: Chris coacht neben einer ...

Mit Spaß gegen überflüssige Kilos und Jojo-Effekt: Fünf einfache Regeln vom Profi

Lübeck (ots) - Abnehmen ist nicht nur beliebt auf der Liste der guten Vorsätze für das neue Jahr, sondern ...

19.06.2016 – 18:14

Stuttgarter Zeitung

Stuttgarter Zeitung: Meuthen erkennt Antisemitismus-Risiko für die AfD

Stuttgart (ots)

Jörg Meuthen scheint das Kräftemessen in der AfD-Fraktion zu seinen Gunsten entschieden zu haben. Zumindest die deutliche Mehrheit im Landesvorstand der Partei scheint gewillt, Wolfgang Gedeon den Laufpass zu geben. Der hat mit seinen antisemitischen Äußerungen die Fraktion - und damit auch den gesamten Landesverband der Alternative für Deutschland - in eine existenzielle Krise gebracht. Fraktionschef Meuthen hat das erkannt. Versuchte er anfangs, die Vorwürfe auszusitzen, machte er sich nach kurzem Zögern überraschend schnell daran, dieses offensichtliche Problem in der eigenen Partei aus der Welt zu schaffen. Dass er den Verbleib Gedeons in der AfD mit seinem eigenen politischen Schicksal verknüpft hat, zeigt, wie hoch er die politische Sprengkraft einschätzt.

Pressekontakt:

Stuttgarter Zeitung
Redaktionelle Koordination
Telefon: 0711 / 7205-1225
E-Mail: newsroom.stuttgarterzeitung(at)stz.zgs.de
http://www.stuttgarter-zeitung.de

Original-Content von: Stuttgarter Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Stuttgarter Zeitung
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung