Stuttgarter Zeitung

Stuttgarter Zeitung: Kommentar zu Koalition/Edathy/CDU/SPD

Stuttgart (ots) - Da mögen Kanzlerin Angela Merkel und SPD-Chef Sigmar Gabriel noch so oft von gegenseitigem Vertrauen sprechen, das trotz der Wirren im Fall Edathy die Regierung tragen werde - die Realität in der großen Koalition ist eine völlig andere. Misstrauen und Missgunst sind so groß, dass selbst Passagen, die im Koalitionsvertrag klar beschrieben sind, in Zweifel gezogen oder über die Länder im Bundesrat attackiert werden. Der Streit über die doppelte Staatsbürgerschaft, der jetzt durch eine Initiative von rot-grünen Landesregierungen neu entfacht wurde, ist da nur ein Beispiel. Wer Spaß am Streit hat, ist bei Schwarz-Rot genau richtig. Jenen, die Probleme gelöst sehen wollen, hat dieses Bündnis dagegen zurzeit rein gar nichts zu bieten.

Pressekontakt:

Stuttgarter Zeitung
Redaktionelle Koordination
Telefon: 0711 / 7205-1225
E-Mail: newsroom.stuttgarterzeitung(at)stz.zgs.de
http://www.stuttgarter-zeitung.de

Original-Content von: Stuttgarter Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: