Stuttgarter Zeitung

Stuttgarter Zeitung: Kommentar zu Ukraine/Russland/Krim

Stuttgart (ots) - Das Volk auf dem Maidan hat gezeigt, dass es so nicht mehr weiterleben will. Moskau kann das nur schwer akzeptieren, da Russland die Ukraine noch immer zu seinem ureigenen Einflussbereich zählt. Doch der Kreml wird den Griff lockern müssen, sonst kann die Krise bis hin zu einem Krieg eskalieren. Auf der anderen Seite darf die EU das Land nun nicht alleine lassen. Die Union muss die Hoffnungen der Menschen verteidigen - und darf sich das auch etwas kosten lassen. Dazu gehört auch, dass die Nato unmissverständlich klarmacht, dass in dieser explosiven Situation die territoriale Unversehrtheit der Ukraine ein essenzieller Bestandteil der Lösung ist. Das ukrainische Volk hat das Regime von der Macht verjagt und das Volk wird auch entscheiden, ob die Krim zur Ukraine gehört oder nicht.

Pressekontakt:

Stuttgarter Zeitung
Redaktionelle Koordination
Telefon: 0711 / 7205-1225
E-Mail: newsroom.stuttgarterzeitung(at)stz.zgs.de
http://www.stuttgarter-zeitung.de

Original-Content von: Stuttgarter Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: