PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Mitteldeutsche Zeitung mehr verpassen.

25.07.2006 – 16:17

Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Eufor in Bosnien-Herzegowina Truppe soll 2007 halbiert werden

    Halle    Halle (ots)

Die in Bosnien-Herzegowina stationierte, rund 7000 Soldaten starke Eufor-Truppe soll 2007 um die Hälfte reduziert werden. Das berichtet die in Halle erscheinende "Mitteldeutsche Zeitung" (Mittwoch-Ausgabe) unter Berufung auf deutsche diplomatische Kreise in der bosnischen Hauptstadt Sarajevo. Im Stab von Eufor sowie in Brüssel werde der Abzug vorbereitet, heißt es in den Kreisen. Bosnische Diplomaten in Deutschland hätten sich bei politischen Gesprächen mit einem Teilabzug einverstanden erklärt. "Der Entscheidungsprozess läuft derzeit", sagte ein deutscher Diplomat dem Blatt. Die Bundeswehr stellt mit knapp 1000 Soldaten das größte Kontingent. Ein Teilabzug auf dem Balkan würde den Spielraum der Bundeswehr bei einem Libanon-Einsatz erhöhen.

    Der verteidigungspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Bernd Siebert, sagte zu einer möglichen Libanon-Mission: "Wir können uns politisch nicht raushalten. Aber ich habe meine großen Zweifel, ob wir militärisch in der Lage wären, das zu leisten. Die Kapazitäten für ein robustes Mandat fehlen. Die könnten wir nur schaffen, indem wir woanders reduzieren." Der SPD-Verteidigungsexperte Hans-Peter Bartels erklärte: "Ich bin aus historischen Gründen sehr skeptisch, ob eine deutsche Truppe im Libanon stationiert werden sollte. Wir müssten nach beiden Seiten robust auftreten. Das wäre gegenüber der israelischen Armee nicht unsere glücklichste Rolle."

Rückfragen bitte an:
Mitteldeutsche Zeitung
Chefredakteur
Jörg Biallas
Telefon: 0345/565-4242

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Mitteldeutsche Zeitung
Weitere Storys: Mitteldeutsche Zeitung