Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Vogelgrippe

    Halle (ots) - Nach ersten Schwächen im Krisenmanagement auf Rügen gehen die Behörden jetzt konsequent gegen eine weitere Ausbreitung der Vogelgrippe vor. Das ist bei allen Warnungen vor einer Panik und Appellen zur Sachlichkeit auch geboten. Denn die Ereignisse der vergangenen Tage haben nicht zuletzt gezeigt, wie viele Fragen im Zusammenhang mit der Tierseuche eben noch nicht beantwortet werden können. So ist bis heute nicht klar, wie das Virus auf die Insel gelangen konnte und wieso es nur dort eine solche Verbreitung fand. Solange wir von solch grundsätzlichen Fragen bei einer derart gefährlichen Krankheit überrascht werden, so lange ist Großzügigkeit oder falsche Rücksichtnahme fehl am Platz. So bitter das im Moment für Rügen ist. Auf lange Sicht ist es der einzige Weg, der auch der Insel einen weit größeren Schaden erspart.

Rückfragen bitte an:
Mitteldeutsche Zeitung
Chefredakteur
Jörg Biallas
Telefon: 0345/565-4242

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: