Deutsche Bahn AG

„WM-Schulen - Fair Play for Fair Life" - Die Bahn als Partner und Förderer großer und kleiner Kicker

    Berlin (ots) - Die Bahn unterstützt das Straßenfußball-Projekt „WM Schulen - Fair Play for Fair Life". Im Einklang mit dem Motto der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2006(TM) in Deutschland „Die Welt zu Gast bei Freunden" repräsentieren im Rahmen des Projekts 205 Schulen aus ganz Deutschland alle 205 FIFA-Mitgliedsländer. Im Namen der Stiftung Jugendfußball, der Jürgen Klinsmann, Bundestrainer der deutschen Nationalmannschaft, als Präsident vorsteht, übernehmen die Schulen eine Botschafterrolle in ihrer Region. Außerdem richten die Schulen lokale Fußballturniere aus und nehmen nach dem Vorbild der WM-Qualifikationsrunden für ihre „Nationen" an den vier Kontinentalmeisterschaften teil. Die Straßenfußballturniere stehen unter dem Motto „Straßenfußball für Toleranz". 32 Schul-Teams qualifizieren sich so für das WM-Schulfinale im Juni 2006 in Potsdam.

    Die Bahn als Sponsor des Projekts sorgt für die Mobilität der Schulklassen und bringt die Schüler im September und Oktober 2005 aus ihren Heimatorten in Zügen zu den vier Kontinentalmeisterschaften in Wittenberge, Halle, Ostfildern und Hamburg sowie zum WM-Schulfinale nach Potsdam.

    Die Unterstützung des Sports, insbesondere des Fußballs sowie die Unterstützung sozialer Projekte zählen für die Bahn zu den Kernthemen ihrer Sponsoringstrategie. Im Rahmen des Engagements der Bahn als Nationaler Förderer der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2006(TM) ist die Unterstützung des Projektes „WM-Schulen" ein bedeutender Baustein der geplanten Aktionen rund um das Sportgroßereignis der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2006(TM) im nächsten Jahr.

    Die Bahn wird während der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2006(TM) ihre Kompetenz als internationaler Mobilitäts- und Logistikdienstleister unter Beweis stellen. Dabei geht das Leistungsspektrum weit über das bekannte Reiseangebot hinaus - zum Beispiel mit einem Informationsservice für Reisende, der permanent über das WM-Geschehen auf dem Laufenden hält. In den WM-Städten wird die Bahn so genannte Welcome Desks einrichten.

    Insgesamt sind in das Projekt FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2006(TM) alle Geschäftsfelder eingebunden, vom Personenverkehr über das Netz bis hin zu den Spezialisten für Transport und Logistik.

    „Wie bei der großen WM ist es für uns wichtig, dass wir auch im Projekt WM-Schulen unsere Kompetenz als Mobilitäts- und Logistikdienstleister einsetzen und somit die Brücke zwischen den Kernleistungen der Bahn und dem von uns geförderten Projekt schlagen", so Gabriele Handel-Jung, Projektleiterin FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2006(TM) bei der Bahn.

    Termine der Kontinentalmeisterschaften im Projekt „WM-Schulen":

    Wittenberge, 14. bis 16.September 2005 (African Cup of Nations)     Halle/Saale, 16. bis 18. September 2005 (Asia Cup)     Ostfildern, 23. bis 25. September 2005 (Copa America)     Hamburg, 30. September bis 3. Oktober 2005 (Europameisterschaft)


Werner W. Klingberg          Heiner von der Laden
Konzernsprecher                 Stellv. Konzernsprecher
Tel. 030 297-61180            Tel. 030 297-61128
Fax  030 297-62086            Fax 030 297-61935

medienbetreuung@bahn.de www.db.de/presse

Herausgeber: Deutsche Bahn AG Kommunikation, Potsdamer Platz 2, 10785 Berlin Verantwortlich für den Inhalt: Werner W. Klingberg

Original-Content von: Deutsche Bahn AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Bahn AG

Das könnte Sie auch interessieren: