Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Koalitionsvertrag

    Halle (ots) - "Sparen, reformieren und investieren!" So lautet der Dreiklang, mit dem Angela Merkel, Franz Müntefering und Edmund Stoiber ihr Programm umreißen. Dafür muss jede Seite vor allem finanzielle Kröten schlucken, die vor dem Wahltag noch undenkbar schienen: Höhere Mehrwertsteuer, "Reichensteuer", Wegfall vieler steuerlicher Ausnahmetatbestände. Der Aufschrei nahezu aller   Hobbygruppen, von den Gewerkschaften über die Arbeitgeber bis zur Immobilienwirtschaft, lässt zumindest darauf schließen, dass die Härten einigermaßen gleich verteilt wurden. Das ist nicht unwichtig, wenn es am Montag darum geht, auf den Parteitagen von CDU, SPD und CSU die notwendige Zustimmung für das Vertragswerk einzuwerben.

Rückfragen bitte an:
Mitteldeutsche Zeitung
Chefredakteur
Jörg Biallas
Telefon: 0345/565-4242

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: