Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Lehrermangel in Sachsen-Anhalt

Halle (ots) - Dass das Land wenig bis nichts gegen den sich abzeichnenden Mangel unternommen hat, ist sattsam bekannt. Nun erreicht die Not aber eine neue Qualität: Das Kultusministerium tritt auf die Teilzeit-Bremse, um den Mangel nicht noch größer werden zu lassen. Man muss Argumenten von Gewerkschaftern nicht immer folgen, eines aber ist sicher: Diese Entscheidung geht zu Lasten vor allem älterer Lehrer. Wer in Teilzeit gehen will, tut dies oft aus gesundheitlichen Gründen. Weniger Stress und mehr Freizeit winken, natürlich bei Gehaltseinbußen. Für viele ein Wunsch, der nicht mehr in Erfüllung gehen wird. Was folgt, ist ein Teufelskreis: Wer trotz körperlicher oder psychischer Probleme zur Vollzeit verdammt wird, meldet sich eher krank. Das belastet wiederum das ohnehin instabile System der Unterrichtsversorgung.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: