Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Sarrazin

Halle (ots) - Umgefallen ist nicht Sarrazin, sondern die SPD. Sie wollte die Sache unbedingt vor der Berliner Landtagswahl im September vergessen machen. Erfolgsaussichten? Gering. Die Sarrazin-Fans werden ihr den Ausschlussantrag nicht vergessen. Jener Teil ihrer potenziellen Wähler, der zwischen Rot und Grün schwankt, dürfte kaum mehr in Richtung SPD neigen. Der klügste Kommentar stammt von Sergey Lagodinsky: "Ich kann es in einer Partei mit einem Sarrazin aushalten", sagte der Initiator des Arbeitskreises jüdischer Sozialdemokraten zu seinem Parteiaustritt, "aber ich kann es nicht in einer Partei aushalten, die sich aus Angst vor dem Stammtisch einem Sarrazin nicht stellen will."

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: