Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Tempo zum Fürchten - Kommentar von Matthias Korfmann

Essen (ots) - Johannes Remmel ist ein ehrgeiziger Minister. Er fackelt nicht lange: Im Dioxin-Skandal legte er ganz fix einen Zehn-Punkte-Plan auf den Tisch, den Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner (CSU) hinterher nur noch abzuschreiben brauchte. Bei der Luftreinhaltung drücken die Grünen und ihr Minister ähnlich auf die Tube. Sie haben ja Recht: Das Revier, das einst so schmutzig-graue, hat eine geschlossene Umweltzone verdient, keinen Zonen- Flickenteppich. Auch die SPD-Abgeordneten, die Remmel nun bremsen möchten, zweifeln nicht daran. Es geht ihnen nicht um das Ob, sondern nur um das Wann. Und um die Regeln, die in dieser Umweltzone gelten. Wenn das schicke Münster ältere Diesel aus der Innenstadt verbannt, dann ist das etwas anderes als Fahrverbote in Bochum oder Bottrop. Gelbe und rote Plaketten sind im Revier noch lange nicht von gestern. Sie kleben auf Zigtausenden Autos. Sie alle in ein, zwei Jahren aus der Riesen-Umweltzone Ruhrgebiet zu verbannen, ähnelt schon einer Enteignung. Die Oberbürgermeister graust es schon, sie fürchten den Ärger, der sich da zusammenbraut. Tatsächlich, Herr Minister: Dieses Tempo ist zum Fürchten!

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: