Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu USA und Rating

Halle (ots) - Die Entscheidung der Ratingagentur ist schlicht lächerlich, weil sie die kapitalistische Logik missachtet. Wo bitteschön sollen die Anleger denn ihr Geld anlegen, wenn die Leitwährung der Welt nicht mehr sicher ist? Das einzige, was S&P mit ihren Zweifeln erreicht haben, ist die Erhöhung des Risikoempfindens der Investoren und damit die Flucht in Sicherheit. Und diese Sicherheit stellt nun mal der Dollar dar. Währung und Staatsschuld des Leitwährungslandes haben ein ungeheueres Privileg: Sie sind unsinkbar, solange es keine Alternative gibt. Die ganze Welt braucht Dollar, und nur die USA können ihn drucken.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: