Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zur Frauenquote

Halle (ots) - Wenn es um Vorstandsposten, Sitze in Aufsichtsräten und Lehrstühle geht, bleiben die deutschen Männer noch immer am liebsten unter sich. Das muss sich ändern. Nicht nur weil Frauen Anspruch auf gleiche Aufstiegschancen haben, sondern weil die internationale Arbeitswelt sich verändert hat. Der Wettbewerb um die besten Köpfe wird entscheidend für die Zukunftsfähigkeit des Landes. Frauen links liegen zu lassen hieße, die Hälfte des Potentials zu verschenken. Das wird sich Deutschland auf Dauer nicht leisten können. Anders als in vielen anderen Ländern zeigen sich die Männer hierzulande bisher aber beratungsresistent. Deswegen bleibt nichts anderes, als mit einer Quote nachzuhelfen.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: