Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Afghanistan/Kundus Ex-Generalinspekteur Kujat warnt vor Strafverfahren gegen Oberst Klein

    Halle (ots) - Der ehemalige Generalinspekteur der Bundeswehr und Vorsitzende des Nato-Militärausschusses, Harald Kujat, hat vor der Einleitung eines Strafverfahrens gegen den Bundeswehr-Oberst Georg Klein gewarnt. "Für die Bundeswehr würde das katastrophale Folgen haben", sagte er der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung" (Samstag-Ausgabe). "Denn jeder wird sich überlegen, ob er unter diesen Bedingungen noch Führungsverantwortung übernimmt." Bereits "die ganze Vorgeschichte" sei "ein einziger Skandal. Da wird der Name des Betroffenen durch die Presse gezogen. Seine Familie und er werden einem erhöhten Sicherheitsrisiko ausgesetzt. Es wird im Detail diskutiert, von kompetenten und weniger kompetenten Leuten, was er alles richtig und was er alles falsch gemacht hat. Das allein reicht schon aus, dass sich jeder Soldat überlegt: Wie würde es mir in einer vergleichbaren Situation ergehen? Das ist völlig unabhängig von dem Ergebnis einer Gerichtsverhandlung." Im Übrigen würden die teilweise geheimen Einsatzregeln durchaus verschieden interpretiert, so Kujat. Er sei gespannt, ob ein Gericht dies beurteilen könne.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Jörg Biallas
Telefon: 0345 565 4300

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: