Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu SPD-Linke-Hessen

    Halle (ots) - Freilich betont die SPD, Frau Ypsilanti wolle sich zwar unter Umständen von den Linken wählen, nicht aber tolerieren lassen. Man fragt sich dabei allerdings trotzdem, ob hier dem Publikum die Salami nicht in Scheiben serviert werden soll, damit sie etwas weniger mächtig aussieht. Angenommen, es käme so - die Konsequenzen für die Parteien würden erheblich sein. Die SPD, im Osten schwächelnd hinter Christdemokraten und Linke gerutscht, mag sich einen kurzfristigen Vorteil von der Nähe zu Gysi und Lafontaine versprechen, sie könnte aber auch in die Gefahr einer erdrückenden Umarmung geraten. Profitieren würde in jedem Fall die Linkspartei.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Chefredaktion
Tel.: 0345 565 4300

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: