Lausitzer Rundschau

Lausitzer Rundschau: Zu Branitzer Park/Besucherzentrum: Pücklers Gäste

    Cottbus (ots) - Die Lausitzer Rundschau, Cottbus, zu Branitzer Park/Besucherzentrum:

    Keinem Menschen gelingt es, zweimal den gleichen Branitzer Park am Stadtrand von Cottbus zu betreten. Zu jeder Jahreszeit, zu jeder Tageszeit, bei jeder Witterung und bei jeder unserer Stimmungen verändert er sein Bild. Phänomenal, wunderbar, genial, wie das der alte Hermann Fürst von Pückler-Muskau (1785 - 1871) hingekriegt hat. Das Grün ist Leben, ist Bewegung, das macht es. Hätte er auch keine Zeile geschrieben, wäre er ein großer Dichter. Der Park bietet uns eine Fülle von Bildern, Eindrücken und Informationen, als wäre er eine hundertbändige Goethe-Ausgabe. Wir lesen darin mit Gewinn und finden Entspannung. Wie die Goethe-Ausgabe ihren Kommentar im Anhang hat, bekommt der Pückler-Park nun ein Besucherzentrum. Wo der Fürst seine Landwirtschaft und Geschäfte betrieb, in der Gutsökonomie, bieten sich nun multimedial Leben und Werk dar. Ein neuer Anziehungspunkt für Zehn- und Hunderttausende Gäste aus nah und fern. Das hätte den Fürsten erfreut, der auf Reisen ging und Menschen sammelte oder zu Hause Gäste empfing, sich mit ihnen geistreich plaudernd, gastronomisch feinschmeckerisch und mit erotischem Hauch verlustierte. Er hatte immer die Welt im Kopfe. Grenzen mochte er weder im Denken, nicht im Lieben noch in der politischen Geographie. Da ist es gut, seinem Wirken eine neue, erweiterte Artikulation zu verleihen. Schließlich bewirbt sich dieses einzigartige Kulturgut um die Aufnahme in die Liste des Unesco-Kulturerbes.

Rückfragen bitte an:
Lausitzer Rundschau

Telefon: 0355/481231
Fax: 0355/481247
lr@lr-online.de

Original-Content von: Lausitzer Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Lausitzer Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: