Das könnte Sie auch interessieren:

Startschuss für den PR-Bild Award 2019: news aktuell sucht die besten PR-Fotos des Jahres

Hamburg (ots) - Ab sofort können sich Unternehmen, Organisationen und Agenturen unter ...

Discovery startet neue Marke in Deutschland: HOME & GARDEN TV, ab 06. Juni 2019 im Free-TV und auf digitalen Verbreitungswegen

München (ots) - - HOME & GARDEN TV ist die erste Adresse im TV für alle Themen rund um Häuser, ...

ZDF bei GOLDENER KAMERA 2019 erfolgreich

Mainz (ots) - Der ZDF-Film "Aufbruch in die Freiheit" ist am Samstag, 30. März 2019, in Berlin mit der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Heinrich-Böll-Stiftung

01.09.2009 – 11:42

Heinrich-Böll-Stiftung

www.boell.de/wahl09
Blog der Heinrich-Böll-Stiftung zur Bundestagswahl

Berlin (ots)

Die grün-nahe Heinrich-Böll-Stiftung hat auf www.boell.de/wahl09 ihr Blog zur Bundestagswahl gestartet. Vier Wochen lang werden rund 30 Autorinnen und Autoren mehrmals täglich die zentralen Themen des Wahlkampfes kommentieren: Wer mit wem, Performance der Parteien, Wirtschaftskrise, Bildungs- und Sozialpolitik, die Diskussion um das Internet, Afghanistan und die Weltklimakonferenz in Kopenhagen.

Ralf Fücks, Vorstand der Stiftung, zieht in seinem Auftakt-Beitrag Bilanz der Landtagswahlen vom Wochenende: "Was die Grünen souverän zurückweisen sollten, ist die Einladung von Union und FDP zu einem Lagerwahlkampf nach der Melodie 'bürgerliche Mehrheit oder Linksbündnis'. Vielfalt statt Einfalt ist angesagt, in der Politik wie im richtigen Leben."

Ständige Autorinnen und Autoren sind Robert Misik (österreichischer Publizist), Detlef Gürtler (Chefredakteur des Wissenmagazins GDI impuls), Hilal Sezgin (Kolumnistin), Andrea Fischer, Robert Habeck (Schriftsteller) und Julia Seeliger (Bloggerin). Dazu kommen weitere Autorinnen und Autoren aus Kultur, Wissenschaft und Politik.

In der Kolumne "Der tägliche Wahlsinn" werden zwölf junge Journalistinnen und Journalisten mit Migrationshintergrund, die mit einem Stipendium der Stiftung studieren, den Verlauf des Wahlkampfes betrachten.

Jeder kann mitdiskutieren - via Kommentar oder Twitter. Betreut wird das Blog vom Journalisten Dietmar Bartz.

Das Projekt endet einige Tage nach der Bundestagswahl, um den Autorinnen und Autoren die Möglichkeit zu geben, das Wahlergebnis zu kommentieren und seine politischen Folgen zu diskutieren.

   --- 

Information:

Vera Lorenz, Pressestelle, T 030-28534-217, E presse@boell.de

Original-Content von: Heinrich-Böll-Stiftung, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Heinrich-Böll-Stiftung
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung