Stuttgarter Nachrichten

Stuttgarter Nachrichten: zu Dänemark/Mohammed-Karikaturen:

    Stuttgart (ots) - Der Karikaturkrieg zeigt, wie weit im Konfliktfall westliche und islamische Gesellschaften auseinander driften. Während sich hier seit Jahrzehnten kaum einer mehr über spöttische Monty-Python-Filme über das Leben Jesu aufregt, wo es ein Buch mit dem Titel „Sakrileg“ zum Bestseller bringt, wo eine Kruzifix-Debatte zur demokratischen Streitkultur gezählt und ein Hollywood-Kreuzweg zum Kinoschlager wird, liegen dort die Nerven schon bei kleinen Provokationen blank. Weil man sich prinzipiell erniedrigt fühlt. So ist zu befürchten, dass der Volkszorn auch künftig ein Ventil finden wird, um das große Misstrauen gegenüber dem Westen in Worte zu fassen. Deshalb verkaufen fundamentalistische Hetzer den Koran als Ursache für immer neue Konflikte. Dabei ist er nur Mittel zu ihrem politischen Zweck.


ots-Originaltext: Stuttgarter Nachrichten

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=39937

Rückfragen bitte an:

Stuttgarter Nachrichten
Redaktion
Joachim Volk
Telefon: 07 11 / 72 05 - 7120
Email: cvd@stn.zgs.de
Homepage: http://www.stuttgarter-nachrichten.de

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren: