Stuttgarter Nachrichten

Stuttgarter Nachrichten: zu Arbeitslosigkeit:

    Stuttgart (ots) - Fünf Millionen Arbeitslose – diese Schreckenszahl war einer der Hauptgründe, die zur Abwahl der rot-grünen Bundesregierung geführt haben. Ein knappes Vierteljahr nach dem Regierungswechsel hat der Arbeitsmarkt diese Schwelle nun auch unter der großen Koalition überschritten. Doch das ist alles halb so wild – will uns jedenfalls die Bundesagentur glauben machen. Schließlich war der Januar besonders frostig. Doch wirklich tröstlich ist das nicht. Die neuesten Zahlen aus Nürnberg lassen einen deshalb frösteln – unabhängig von den Minusgraden auf dem Thermometer. Die verhaltene Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt zeigt, wie lange es dauert, bis sich positive Tendenzen in der Wirtschaft tatsächlich in der Beschäftigung niederschlagen.


ots-Originaltext: Stuttgarter Nachrichten

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=39937

Rückfragen bitte an:

Stuttgarter Nachrichten
Redaktion
Joachim Volk
Telefon: 07 11 / 72 05 - 7120
Email: cvd@stn.zgs.de
Homepage: http://www.stuttgarter-nachrichten.de

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren: