Stuttgarter Nachrichten

Stuttgarter Nachrichten: zu Diäten/Baden-Württemberg:

    Stuttgart (ots) - Dem Wähler ist es egal, aus welcher Tasche seine Vertreter alimentiert werden – nur eine Steigerung hält er angesichts des allgemeinen Sparkurses für unerträglich. Kürzungen wären vielmehr nötig: Die Altersversorgung langjähriger Abgeordneter hat Ausmaße erreicht, die FDP-Fraktionschef Ulrich Noll jüngst als „traumhaft“ bezeichnete: Nach acht Jahren beträgt sie 30 Prozent der Diätenhöhe von 4750 Euro und steigt mit jedem weiteren Jahr um 3,5 Prozent. In Hamburg sind es übrigens nur zwei Prozent. Dies wieder ins Lot zu bringen sollte das erste Ziel sein, wenn die vier Fraktionen nun nach Kompromissen suchen – anstatt stur einem Modell nachzueifern.


ots-Originaltext: Stuttgarter Nachrichten

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=39937

Rückfragen bitte an:

Stuttgarter Nachrichten
Redaktion
Joachim Volk
Telefon: 07 11 / 72 05 - 7120
Email: cvd@stn.zgs.de
Homepage: http://www.stuttgarter-nachrichten.de

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren: