Deutsche Bahn AG

DB Lounges: Aus „rail&mail“ wird „HotSpot von T-Mobile“
T-Mobile übernimmt W-LAN-Service der Bahn
Ab Sommer drahtloser Internet-Zugang in 20 Bahnhöfen

    Bonn/Berlin (ots) - T-Mobile übernimmt ab sofort den bisherigen Service „rail&mail“ der Bahn in den DB Lounges. Alle zwölf Standorte werden damit zu Hotspots von T-Mobile. Der drahtlose Zugang ins Internet, den die Bahn ihren Kunden bislang in eigener Regie in den bundesweit zwölf DB Lounges angeboten hat, wird künftig von der Mobilfunk-Tochter der Telekom betrieben.

    Die Deutsche Bahn hat seit Ende 2002 ihre DB Lounges in zwölf großen Bahnhöfen mit W-LAN-Technologie ausgerüstet und damit eine äußerst positive Resonanz vor allem bei Geschäftsreisenden hervorgerufen. Im Projekt Railnet, das auf der Messe CeBIT 2005 durch die Konzernvorstände der DB und der Telekom vorgestellt wurde, setzt die Bahn auf die Partnerschaft und das Mobilfunk Know-how von T-Mobile.

    Durch die Umstellung der DB Lounges auf „HotSpot von T-Mobile“ wird die drahtlose Internet-Kommunikation für viele Reisende noch einfacher und günstiger. Die Nutzung erfolgt zu den gleichen Konditionen wie in den anderen mehr als 5000 Hotspots von T-Com und T-Mobile in Deutschland.

    DB-Kunden, die noch „rail&mail“-Voucher haben, können diese umtauschen: Für einen unbenutzten Einstunden-Voucher im Wert von 3,95 Euro erhalten sie direkt in den DB Lounges einen Gutschein für eine Stunde Internet-Zeit, der in allen Hotspots von T-Com und T-Mobile eingelöst werden kann. Noch gültige „rail&mail“-Voucher im Wert von 29,95 Euro werden gegen gleichwertige HotSpot-Voucher mit einem Guthaben von entsprechender Dauer in den Lounges eingetauscht.

    Im Rahmen ihres Projekts Railnet werden die Bahn und T-Mobile die W-LANTechnik auf weitere Standorte ausdehnen. Noch in diesem Sommer sollen 20 große Bahnhöfe „ausgeleuchtet“ und zu Hotspots von T-Mobile werden. In allen für die Öffentlichkeit zugänglichen Bereichen dieser DB-Stationen können Reisende dann drahtlos online gehen. Im Hauptbahnhof Frankfurt am Main wurde in Vorbereitung für den FIFA Confederations Cup Germany 2005 bereits ein großer Teil des Publikumsbereichs W-LAN-fähig gemacht.

    Auch die Internet-Kommunikation im fahrenden Zug wird vorbereitet. In einem Pilotprojekt werden die Bahn und T-Mobile bis Ende des Jahres auf dem Streckenabschnitt Köln-Dortmund die technische und wirtschaftliche Machbarkeit testen.

    Informationen über die HotSpots von T-Mobile:

    T-Mobile-Kurzwahl per Handy: 2828, aus dem Festnetz: 0180/330     2828, Internet: www.t-mobile.de/business/hotspot.


Gunnar Meyer                         René Bresgen
Sprecher Personenverkehr      T-Mobile Deutschland
Tel. 030 297-60010                Tel. 0228 936-31717
Fax  030 297-60012                Fax 0228 936-31719
medienbetreuung@bahn.de        presse@t-mobile.de
www.db.de/presse                  www.t-mobile.de/presse

Original-Content von: Deutsche Bahn AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Bahn AG

Das könnte Sie auch interessieren: