Stuttgarter Nachrichten

Stuttgarter Nachrichten: zu FDP

    Stuttgart (ots) - STUTTGARTER NACHRICHTEN zu FDP: Vor allem Parteichef Guido Westerwelle riskiert eine Menge. Sollte es am Sonntag wieder nicht für Schwarz-Gelb reichen, bleibt die FDP auf den Oppositionsbänken hocken. Aus der wasserdichten Festlegung auf die Union kann sie sich nicht mehr herauswinden. Ein vermutlich glänzendes Wahlergebnis, aber wieder keine Ministerposten - schlimmstenfalls. Für die Partei wäre das zu verkraften. Bei Westerwelle sieht es etwas anders aus: Er muss zwar nicht regieren. Niemand wird ihm den Vorsitz streitig machen. Er will aber regieren. Nach so vielen Jahren harter Arbeit will der 47-Jährige endlich auch im Staat Verantwortung tragen. Falls es für ihn wieder nicht klappen sollte, hätte er vor allem bei sich selbst ein großes Motivationsproblem.

Pressekontakt:
Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 - 7110
cvd@stn.zgs.de

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren: