Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Verband der leitenden Krankenhausärzte

17.09.2019 – 14:20

Verband der leitenden Krankenhausärzte

Verband der Leitenden Krankenhausärzte Deutschlands e.V. (VLK) widerspricht Meldung der WHO zur Fehlerquote bei medizinischen Behandlungen: "Zahlen treffen auf Deutschland nicht zu!"

Düsseldorf (ots)

Die von der WHO aktuell publizierten Zahlen zu Fehlerquoten und Sterbefällen bei medizinischen Behandlungen sind nicht auf die Behandlung in deutschen Krankenhäusern übertragbar. Grund sei laut WHO eine zu strenge Hierarchie in vielen Einrichtungen, die zu einer inakzeptablen Fehlerkultur führe. Diese Aussagen treffen auf den Standort Deutschland nicht zu. Adäquates Führungsverhalten ist eine der wesentlichen Voraussetzungen zur Fehlervermeidung. Die entsprechende Vermittlung gehört deshalb seit Jahren zu den Kernzielen des VLK. Dies alles wird unterstützt durch umfangreiche Maßnahmen zur Gewährleistung bzw. Erhöhung der Patientensicherheit. Hier sind u.a. das CIRS Verfahren, ähnlich der Luftfahrt, das Time Out Protokoll vor Operationsbeginn zur Überprüfung der Identität und des geplanten Vorgehens, regelmäßige Komplikationskonferenzen, zahllose Qualitätsindizes und Peer Reviews zu nennen.

   Priv. Doz. Dr. Michael A. Weber 
   Präsident des Verbands der Leitenden Krankenhausärzte 
   Deutschlands e.V. (VLK) 

Pressekontakt:

Verband der Leitenden Krankenhausärzte Deutschlands e.V.
Hauptgeschäftsführer Rechtsanwalt Normann J. Schuster
Haus der Ärzteschaft
Tersteegenstraße 9, 40474 Düsseldorf
Fon 0211 45 49 90
Fax 0211 45 49 929
info@vlk-online.de

Original-Content von: Verband der leitenden Krankenhausärzte, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Verband der leitenden Krankenhausärzte

Weitere Meldungen: Verband der leitenden Krankenhausärzte