Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von HORIZONT
Keine Meldung von HORIZONT mehr verpassen.

03.05.2012 – 10:00

HORIZONT

HORIZONT Exklusivumfrage: Rabatt-Gutscheine verlieren an Attraktivität

Frankfurt am Main (ots)

Deutsche lassen sich immer weniger von Schnäppchenangeboten mitreißen: Im Vergleich zum Vorjahr ist das generelle Interesse an Rabatt-Gutscheinen um rund 7 Prozent gesunken. Dies ergibt eine exklusiv für die Fachzeitung HORIZONT (Deutscher Fachverlag) durchgeführte, repräsentative Umfrage.

An Attraktivität eingebüßt haben vor allem Gutscheine für Güter des täglichen Bedarfs: 4,5 Prozentpunkte verlieren sie zum Vorjahr. Hoch im Kurs bleiben immerhin Coupons für Bekleidungs- und Elektroartikel (19,2 beziehungsweise 18,7 Prozent) - auch wenn das Interesse an letzteren im Vergleich zu 2011 um 3,6 Punkte abgenommen hat und technische Rabattangebote dadurch ihre Bestplatzierung verlieren.

Als Anreiz für Spontaneinkäufe dienen Couponangebote ebenfalls nicht besonders. Auf die Frage, in welcher Kategorie Gutscheine zum spontanen Zugreifen animieren könnten, geben 42 Prozent der potenziellen Käufer an, sich für keine entscheiden zu können. Das sind 6 Prozent mehr als im vergangenen Jahr. Insbesondere Lebensmittel und Möbel spielen eine geringere Rolle und verlieren um 3,9 beziehungsweise 2,9 Prozentpunkte. Ein Plus von 2,3 Prozent können Kosmetik-Coupons verzeichnen und klettern in der Rangliste der spontanen Verführer von Position neun auf sechs.

Im Geschlechtervergleich ist die spontane Schnäppchenlust bei den Frauen um 6,8 Prozent gesunken und hat sich somit fast dem Niveau der Männer angepasst. Bezogen auf das Alter bleiben die 14-19-Jährigen die größten Schnäppcheninteressenten, während die Hälfe der über 50-Jährigen weder Lust auf Coupons vermeldet noch zu spontanen Rabattkäufen animiert wird (60,1 Prozent).

Durchgeführt wurde die repräsentative Befragung vom Frankfurter Link Institut für Markt- und Sozialforschung im April 2011 und 2012 unter 1.000 Personen ab 14 Jahren. Die vollständigen Ergebnisse veröffentlicht HORIZONT im Report "Regionales Marketing" in der Ausgabe 19/2012 am Donnerstag, den 03. Mai 2012. _______________________________________________________________

Die Verlagsgruppe Deutscher Fachverlag (dfv) mit Sitz in Frankfurt am Main gehört zu den größten konzernunabhängigen Fachmedienunternehmen in Deutschland und Europa. Mit seinen Tochtergesellschaften publiziert der dfv rund 90 Zeitschriften, viele davon unangefochtene Marktführer in den jeweiligen Branchen. Das Portfolio des dfv wird von über 90 digitalen Angeboten sowie zahlreichen B2B-Communities und einer großen Zahl von Fachbuchtiteln ergänzt. Seminare, Kongresse, Messen sowie Symposien runden das Verlagsprogramm ab. Der dfv beschäftigt 890 Mitarbeiter im In- und Ausland und erzielte 2011 einen Umsatz von 133,3 Millionen Euro.

Pressekontakt:

Verlagsgruppe Deutscher Fachverlag
dfv-Unternehmenskommunikation
Brita Westerholz & Judith Scondo
Mainzer Landstraße 251
60326 Frankfurt/Main
Telefon: 069 / 7595 - 2051
Fax: 069 / 7595 - 2055
E-Mail: presse@dfv.de

Original-Content von: HORIZONT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: HORIZONT
Weitere Meldungen: HORIZONT