Statistisches Bundesamt

Vier EU-Mitglieder erfüllen bereits das Beschäftigungsziel für 2010

    Wiesbaden (ots) - Wie das Statistische Bundesamt zum Tag der Arbeit am 1. Mai mitteilt, weist Deutschland eine im europäischen Vergleich überdurchschnittliche Erwerbstätigenquote auf: 68,0% der Bevölkerung im Alter zwischen 15 und 64 Jahren gingen im dritten Quartal 2005 einer Erwerbstätigkeit nach. Dieser Wert liegt vier Prozentpunkte über dem Durchschnitt der Europäischen Union, aber noch unter dem im Rahmen der sogenannten Lissabon-Strategie für 2010 anvisierten Beschäftigungsziel der EU von 70%.

    In den Mitgliedstaaten der Europäischen Union waren im dritten Quartal 2005 durchschnittlich 64,1% aller Personen von 15 bis 64 Jahren erwerbstätig. Das geplante Zwischenziel für 2005 wäre laut der im Jahr 2000 formulierten Lissabon-Strategie ein EU-Durchschnitt von 67% gewesen. Diesen Wert hatten im Berichtszeitraum lediglich zehn Mitgliedstaaten überschritten. Das für 2010 angestrebte Beschäftigungsziel von 70% haben bislang mit Dänemark (76,1%), den Niederlanden (73,7%), Schweden (73,6%) und dem Vereinigten Königreich (71,9%) vier EU-Länder bereits erreicht.

    Weit entfernt von den gesetzten Zielen sind die meisten süd- und osteuropäischen Staaten, aber auch Frankreich und Belgien. Fast unmöglich erscheint ein Erreichen der angestrebten Werte in Polen (53,7%) und Malta (53,5%). Beide Länder lagen im dritten Quartal 2005 um mehr als zehn Prozentpunkte hinter der für dasselbe Jahr aufgestellten Wegmarke von 67%.

    Während für die meisten EU-Staaten bislang nur Daten für das dritte Quartal 2005 vorliegen, sind für Deutschland bereits aktuellere Ergebnisse verfügbar. Die deutsche Erwerbstätigenquote lag im vierten Quartal 2005 bei 68,8% und im ersten Quartal 2006 bei 67,4%. Die Schwankungen sind durch saisonübliche Entwicklungen zu erklären. Im Jahresdurchschnitt 2005 betrug die Erwerbstätigenquote in Deutschland 67,9%.

    Die hier vorgestellten Ergebnisse folgen dem Konzept der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO), das auf Grund seiner großen Verbreitung und seiner Unabhängigkeit von nationalen Regelungen besonders gut für internationale Vergleiche von Arbeitsmarktdaten geeignet ist. Erwerbstätig im Sinne der ILO- Definition ist jede Person im erwerbsfähigen Alter von über 15 Jahren, die in einem einwöchigen Berichtszeitraum mindestens eine Stunde lang gegen Entgelt oder als Selbstständiger oder mithelfender Familienangehöriger gearbeitet hat. Auch wer sich in einem formalen Arbeitsverhältnis befindet, das er im Berichtszeitraum nur vorübergehend nicht ausgeübt hat, gilt als erwerbstätig. Die Erwerbstätigenquote errechnet sich als Anteil der Erwerbstätigen im Alter von 15 bis 64 Jahren an der gleichaltrigen Bevölkerung. Diese Altersabgrenzung entspricht den Festlegungen des EU- Beschäftigungspaktes. Nach diesem Konzept erhobene Arbeitsmarktdaten für Deutschland werden monatlich im Rahmen der ILO- Arbeitsmarktstatistik des Statistischen Bundesamtes veröffentlicht.

    Erwerbstätigenquoten im 3. Quartal 2005 1)


Dänemark                            76,1
Niederlande                        73,7
Schweden                            73,6
Vereinigtes Königreich      71,9
Österreich                         69,7
Finnland                            69,6
Irland                                68,8
Zypern                                68,7
Deutschland                        68,0
Portugal                            67,5
Slowenien                          66,6
Tschechische Republik        65,2
Estland                              64,7
EU-Durchschnitt                 64,1
Spanien                              63,9
Lettland                            63,8
Frankreich                         63,6
Litauen                              63,4
Belgien                              61,2
Griechenland                      60,3
Slowakische Republik         58,0
Italien                              57,4
Ungarn                                57,3
Polen                                 53,7
Malta                                 53,5

    1) Anteil der Erwerbstätigen zwischen 15 und 64 Jahren an der gleichaltrigen Bevölkerung. Für Deutschland: Ergebnisse der ILO- Arbeitsmarktstatistik des Statistischen Bundesamtes. Andere Länder: Angaben der nationalen statistischen Ämter und Eurostats nach vergleichbarer Definition. Für Luxemburg waren keine Angaben verfügbar.

Weitere Auskünfte gibt: Matthias Sacher, Telefon: (0611) 75-2534, E-Mail: matthias.sacher@destatis.de

ots-Originaltext
Statistisches Bundesamt

Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an:

Statistisches Bundesamt
Pressestelle
Telefon: (0611) 75-3444
Email: presse@destatis.de

Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Statistisches Bundesamt

Das könnte Sie auch interessieren: