Rheinische Post

Rheinische Post: Gesundheit: IW fürchtet Rückschlag für Konjunktur

    Düsseldorf (ots) - Das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) fürchtet, dass es wegen der Beitragserhöhungen der Krankenkassen 2007 zu einem Rückschlag für die Konjunktur kommt. "Wir prüfen, ob wir die Prognose für 2007 wegen der Gesundheitsreform weiter reduzieren", sagte Professor Michael Hüther, Chef des Instituts, der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Freitagausgabe). Bisher erwartet das IW für 2007 ein Wachstum von 1,4 Prozent, nach 2,0 Prozent für 2006. "Das Signal, das die Regierung 2007 geben wollte, verpufft", sagte Hüther weiter. Denn die geplante Senkung des Beitrags zur Arbeitslosenversicherung werde fast aufgezehrt von der Erhöhung bei Kranken- und Rentenversicherung. Hinzu kommt die Belastung durch die höhere Mehrwertsteuer. "Damit verpasst die Regierung der Konjunktur einen herben Dämpfer." Hüther kritisierte weiter: "Die große Koalition macht eine Politik, die hinten und vorne nicht zusammenpasst. Die Wirtschaft ist zunehmend enttäuscht von der Regierung."

Rückfragen bitte an:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: