Das könnte Sie auch interessieren:

Der neue Mustang Shelby GT500: Kein Serienmodell von Ford war jemals stärker

KÖLN / DETROIT (USA) (ots) - - Top-Athlet: Der neue Ausnahmesportler an der Spitze der Mustang-Baureihe ...

"Die Geissens" werden in den Adelsstand gehoben

München (ots) - "Die Geissens" zwischen Obertauern und Paris - Neue Doppelfolge über Deutschlands wohl ...

Europas Erdgeschichte: Colin Devey moderiert ZDF-"Terra X"-Zweiteiler

Mainz (ots) - Europa ist vielfältig, und die Naturgeschichte seiner Landschaften reicht weit in die ...

04.05.2006 – 05:00

Rheinische Post

Rheinische Post: Gleichbehandlungsgesetz: "Haus & Grund" sauer auf Kanzlerin Merkel

    Düsseldorf (ots)

Die Eigentümerschutz-Gemeinschaft "Haus & Grund" hat die schwarz-roten Pläne für  das Gleichbehandlungsgesetz scharf kritisiert.  Das Vorhaben sei ein "bürokratisches Monster" und "von dem, was Rot-Grün wollte, nicht sehr weit entfernt", sagte  der Generalsekretär von Haus und Grund, Andreas Stücke der "Rheinischen Post" (Donnerstagausgabe). Die CDU habe vor der Wahl versprochen, dass sie nur eine Ein-zu-Eins-Umsetzung der Vorgaben der EU wolle. Jetzt habe sie in der Koalition eine "drastische Niederlage" eingefahren. "Frau Merkel hat in ihrer Antrittsrede das Motto ,Mehr Freiheit wagen' genannt. Wo es zum Schwur kommt, wird die Freiheit weiter verengt",klagte Stücke.

Rückfragen bitte an:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Rheinische Post
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung