Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Rheinische Post

22.12.2005 – 21:05

Rheinische Post

Rheinische Post: Rätselhafte Frau, rätselhafter Fall

    Düsseldorf (ots)

Von Reinhold Michels

    Die Reserviertheit vieler Deutscher gegenüber dem Schicksal der drei Wochen lang wie vom Erdboden verschwundenen Landsfrau Susanne Osthoff erscheint ähnlich rätselhaft wie Frau Osthoff selbst. Es lag stets ein Hauch von Zweifel in der Luft, was es mit dieser sonderbaren Frau und deren sonderbarer Entführung durch wen auch immer auf sich habe. Nun, nachdem die gebürtige Bayerin, die sich dem Irak, überhaupt der islamisch-arabischen Welt verschrieben zu haben scheint, freigelassen, freigekauft (?) wurde, lichtet sich der Nebel nicht. Im Gegenteil, er wird dichter. Vage Hinweise wie "Verschwörung im privaten Umfeld" der zeitweise Verschwundenen oder "Verdacht gegen Osthoffs Fahrer" mischen sich mit einem Opferverhalten, das man für seltsam halten darf, ohne der Frau, die psychisch viel zu verarbeiten haben wird, zu nahe zu treten. Susanne Osthoff wird vielen ihrer Landsleute mit jedem neuen Detail aus ihrem privaten Bereich fremder: Kein Anruf bislang bei den nächsten Angehörigen daheim: Passt das nicht zu der befremdlichen Nachricht, dass Osthoffs Kind fern von der Mutter aufwuchs, die sich ganz ihrer Lebensaufgabe Irak, Islam, Arabien verschrieben zu haben scheint. Man wünscht der  vorsichtig formuliert  eigenwilligen Frau seelische Balance. Was den "Fall Susanne Osthoff" angeht, hofft man auf ein wenig mehr Klarheit und Wahrheit.

Rückfragen bitte an:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell