Rheinische Post

Rheinische Post: Walter-Borjans stützt Schäuble im Streit mit Banken

Düsseldorf (ots) - Nordrhein-Westfalens Finanzminister Norbert Walter-Borjans (SPD) hat sich der Kritik führender Unionspolitiker an den illegalen Geschäftspraktiken großer europäischer Banken angeschlossen. "Es geht nicht darum, alle Banker über einen Kamm zu scheren. Aber eine Branche, in deren Herde immer wieder schwarze Schafe auffallen, hat noch viel zu tun, um das Vertrauen in den Bankensektor wiederzugewinnen", sagte Walter-Borjans der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Freitagausgabe). "Die immer wiederkehrenden Zockereien und Gesetzesverstöße von Banken zeigen doch deutlich, dass Selbstkontrolle in dieser Branche mit den globalen Marktusancen nicht vereinbar ist", sagte Walter-Borjans. Zuvor hatte Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) erklärt, die Regulierung des Bankensektors müsse weitergehen. Daraufhin hatte Deutsche-Bank-Chef Jürgen Fitschen Schäuble scharf kritisiert. Walter-Borjans sprang Schäuble zur Seite: "Wo der Bundesfinanzminister recht hat, hat er recht."

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: