Rheinische Post

Rheinische Post: Mönchengladbachs Vize-Präsident Bonhof: Trotz Misserfolgen zuversichtlich

    Düsseldorf (ots) - Borussia Mönchengladbachs Vize-Präsident Rainer Bonhof ist angesichts der aktuellen Misserfolgs-Serie mit nur einem Punkt aus den letzten sechs Bundesligaspielen und dem Pokalaus besorgt, aber sein Vertrauen in Trainer und Team ist ungetrübt. Bonhof (57) sagte im Gespräch mit der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Samstagausgabe): "Meine Sorge hält sich seit sechs Wochen auf Standard-Niveau. Aber wir wissen, dass Michael Frontzeck gute Arbeit macht. Die Ausrichtung ist gut, das runde Ding muss nur mal wieder ins Rechteck fliegen. Wenn wir so weiterspielen wie zuletzt, wird das irgendwann wieder passieren. Ich gehe davon aus, dass das in den kommenden Spielen der Fall sein müsse." Vor dem Spiel am Samstag beim Hamburger SV nimmt der Weltmeister von 1974 die Mannschaft in die Pflicht: "Wenn du auf den Platz gehst und sagst: Wir gewinnen, dann wird es mit diesem Selbstvertrauen auch bald wieder gelingen. Das Problem ist: Wenn es schlecht läuft, versucht man Überdinge zu machen. Aber man muss einfach spielen. Das taktische Verhalten hat sich wieder stabilisiert. Jetzt brauchen wir einen Weckruf. Dann kommt die Sicherheit zurück."

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: