Frau im Spiegel

Frauke Ludowig: "Ich mag mich ungeschminkt"

München (ots) - Frauke Ludowig (46) hat "nicht viel" Zeit für ihren Mann, den Kreativ-Direktor Kai Roeffen (49). Das verrät die gebürtige Niedersächsin im Interview mit der Peoplezeitschrift FRAU IM SPIEGEL. "Abends vielleicht, wenn die Kinder im Bett sind. Aber wir wissen, dass in ein paar Jahren wieder mehr Luft sein wird, wenn Nele und Nika größer sind."

In Beziehungen findet die Redaktionsleiterin der RTL-Sendung "Exclusiv - Das Star-Magazin" es "wichtig, miteinander zu sprechen". Dass man nicht den Bezug zueinander und die gemeinsame Basis verliere. Ludowig: "Ich empfinde es auch als Vorteil, dass wir schon älter waren, als wir uns kennengelernt haben." Natürlich gehe es auch bei ihnen auf und ab, und es gebe stressige Tage. Die müsse man überwinden. Probleme lösen. "Ich kämpfe jeden Tag um mein Glück. Meine Partnerschaft und meine Familie verteidige ich wie eine Löwin, denn ich möchte meinen Kindern weitergeben, was ich von meinen Eltern bekommen habe: unendlich viel Liebe und Geborgenheit in einer intakten Familie", sagt Frauke Ludowig.

Ob sie einen Seitensprung verzeihen könnte? - "Ich hoffe, niemals in diese Situation zu kommen. Natürlich lauern überall Verlockungen. Aber für eine oder mehrere Nächte setze ich meine Ehe nicht aufs Spiel. Ich hoffe, dass auch Kai immer standhaft bleibt."

Die 46-Jährige kann mit ihren Falten "sehr gut" leben. "Wer sich liften lässt, wird nicht jünger, nur straffer", erklärt sie. "Außerdem besteht die Gefahr, dass man sich immer häufiger Schönheits-Operationen unterzieht. Das möchte ich nicht." Gutes Aussehen kommt ihrer Meinung nach von innen. "Ich mag mich ungeschminkt. Mein Mann übrigens auch..."

Frauke Ludowig ist zweifache Mutter und steht fast täglich vor der Kamera. Wie sie das schafft? - "Ich habe eine tolle Kinderfrau", sagt die TV-Lady. "Sie ist 46 und hat viel Erfahrung. Ich vertraue ihr voll und ganz. Mein Mann und ich stimmen uns immer ab, damit alles funktioniert und wir ausreichend Zeit zu viert haben." Außerdem habe sie noch eine sehr gute Freundin, die helfe, wenn es eng werde. "Im Notfall unterstützen mich auch meine Eltern. Ich bin gut vernetzt. Das ist als berufstätige Mutter sehr wichtig."

Auf die Frage, ob sie mal daran gedacht hat, beruflich kürzerzutreten, antwortet die Power-Frau: "Nein. Warum auch?" Ihr Beruf mache sie sehr glücklich. "Und solange es den Kindern gut geht, sehe ich keinen Grund, etwas zu ändern. Ich verbringe jede freie Minute intensiv mit ihnen - wir basteln, kuscheln, spielen..."

Frauke Ludowig hat ein enges Verhältnis zu ihren Eltern. "Zum Glück sind beide noch fit", erzählt sie. "Einmal im Jahr machen wir gemeinsam eine Woche Urlaub. Auch sonst versuchen wir, uns so oft wie möglich zu sehen." Für die Moderatorin steht fest, "dass ich mich immer um sie kümmern werde". Das sei für sie eine Selbstverständlichkeit. "Ich würde meine Eltern niemals in ein Alters- oder Pflegeheim abschieben."

Ludowig ist gelernte Bankkauffrau und als Redaktionsleiterin für das Budget verantwortlich. Sie achte sehr auf das Geld. "Aber auch im privaten Bereich bin ich nicht verschwenderisch und versuche, dieses Bewusstsein an meine Kinder weiterzugeben", sagt sie. "Bei uns zu Hause wird ein Glas Orangensaft beispielsweise ausgetrunken und nicht weggeschüttet." Natürlich sei sie heilfroh, dass sie nicht jeden Cent dreimal umdrehen müsse. "Aber ich stehe mit beiden Beinen fest auf dem Boden und gehe eher sparsam mit Geld um."

Seit 1994 ist Frauke Ludowig das Gesicht von "Exclusiv - Das Star-Magazin". Neben ihrer Tätigkeit als Moderatorin leitet sie auch die Redaktion der Sendung (Mo.-Fr., 18.30 Uhr, RTL). Mit ihrem Mann Kai Roeffen hat Ludowig zwei Töchter: Nele (7) und Nika (5).

Pressekontakt:

Ulrike Reisch
Ressortleitung Aktuell
Frau im Spiegel
Tel.: 089-272708977
E-Mail: ulrike.reisch@frau-im-spiegel.de

Original-Content von: Frau im Spiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Frau im Spiegel

Das könnte Sie auch interessieren: