PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von The Economist mehr verpassen.

12.02.2019 – 11:50

The Economist

The Economist: Tom Nuttall neuer Leiter des Berliner Büros | Vendeline von Bredow nimmt die Position der europäischen Wirtschafts- und Finanzkorrespondentin ein

The Economist: Tom Nuttall neuer Leiter des Berliner Büros | Vendeline von Bredow nimmt die Position der europäischen Wirtschafts- und Finanzkorrespondentin ein
  • Bild-Infos
  • Download

The Economist ernennt Tom Nuttall zum Büroleiter in Berlin Vendeline von Bredow übernimmt die Position des European Business and Finance Correspondent im Berliner Büro

London/Berlin, 12. Februar 2019 - Tom Nuttall ist der neue Deutschland-Korrespondent und leitet das Berliner Büro des Wirtschaftsmagazins The Economist. Nuttall berichtet über deutsche Innen- und Außenpolitik, Kultur und Gesellschaft sowie Mitteleuropa. Der Brite ersetzt Jeremy Cliffe, der nach Brüssel zog, um dort die Redaktion von The Economist zu leiten.

Nuttall arbeitet seit 2010 für The Economist. Zuvor leitete er vier Jahre lang das Büro von The Economist in Brüssel und schrieb die Kolumne "Charlemagne". Er arbeitete auch als Korrespondent der US-Westküste in Los Angeles und als Redakteur für europäische Themen in London.

Bevor er zu The Economist kam, arbeitete er als Redakteur beim European Council on Foreign Relations, einem Think Tank, und war mehrere Jahre lang Senior Editor beim Magazin Prospect.

Tom Nuttall: "Mit dem nahenden Ende der langen Kanzlerschaft von Angela Merkel tritt die deutsche Politik in ihre unvorhersehbarste Zeit seit Jahren ein. Die Unsicherheit in ganz Europa, die gespaltenen Beziehungen zu Amerika und die wachsende Herausforderung der chinesischen Wirtschaftsspionage schaffen ein angespanntes internationales Umfeld für die deutsche Politik. Ich freue mich darauf, über diese Themen für The Economist zu berichten."

Nuttall hat mit der BBC (verschiedene Fernseh- und Radiosender), CNN, NPR, Bloomberg Television, CNBC, Sky News, Skai TV, Buitenhof (niederländische Diskussionssendung), der ARD und verschiedenen amerikanischen Radiosendern zusammengearbeitet. Er ist regelmäßiger Diskussionsteilnehmer und Moderator auf europäischen Konferenzen.

Er spricht Englisch und verbessert seine Deutschkenntnisse kontinuierlich.

Vendeline von Bredow zum European Business and Finance Correspondent von The Economist ernannt

Am 1. Januar 2019 übernahm Vendeline von Bredow die Position des European Business and Finance Correspondent für The Economist in Berlin. Frau von Bredow berichtet über Finanz- und Wirtschaftsthemen aus Deutschland und Europa.

Vor ihrem Umzug nach Berlin arbeitete sie vier Jahre lang als Midwest-Korrespondentin für The Economist in Chicago und war unter anderem in Paris und London tätig. Bevor sie im Jahr 2000 zu The Economist kam, arbeitete Frau von Bredow für die Financial Times Deutschland und Merrill Lynch sowie für das Wall Street Journal Europe in Brüssel.

Sie spricht fließend Deutsch, Französisch und Italienisch. Frau von Bredow wurde unter anderem im Radio von BBC World TV und BBC World Service interviewt und war zu Gast bei Maybrit Illner.

Interview-Angebot zum Thema "Brexit"

Die Europäische Union bereitet sich auf die verschiedenen Szenarien eines Brexits vor, während die Befürworter und Gegner des britischen Rückzugs aus der EU weiterhin heftige Diskussionen führen. Zu diesem Thema steht Ihnen die Redakteurin von The Economist, Anne McElvoy, zur Verfügung. McElvoy ist Senior Editor bei The Economist und Direktor des Podcast-Kanals "Economist Radio", der kürzlich einen neuen täglichen Podcast mit dem Titel "The Intelligence" startete. Sie gilt als ausgewiesene Expertin für "Brexit" und bietet aktuelle Einschätzungen und Analysen aktueller Entwicklungen.

McElvoy lebt und arbeitet in London, spricht fließend Deutsch, Französisch und Englisch. Sie ist ehemalige Auslandskorrespondentin und Kolumnistin. Sie begann ihre Karriere bei der Times, wo sie über Ostdeutschland, die deutsche Einheit, den Balkan und Russland berichtete, bevor sie stellvertretende Redakteurin des Spectator und politische Kolumnistin des Daily Telegraph wurde. Zuletzt war sie Executive Editor und politische Kolumnistin des London Evening Standard. Sie kam im Januar 2011 zu The Economist.

Für weitere Informationen und Interviewanfragen wenden Sie sich bitte an:
Christoph Lapczyna | plümer)communications  Tel. +49 (0)40 790 21 89-90 |
E-Mail: cl@pluecom.de

Über The Economist (http://www.economist.com) 

Mit einem wachsenden globalen Publikum und einem Ruf für aufschlussreiche
Analysen und Perspektiven auf jeden Aspekt des Weltgeschehens ist The Economist
eine der anerkanntesten und am meisten gelesenen Publikationen zu aktuellen
Themen weltweit. Zusätzlich zu den wöchentlichen Print- und Digitalausgaben und
der Website veröffentlicht The Economist Espresso, eine tägliche
Nachrichten-App, Global Business Review, ein zweisprachiges
englisch-chinesisches Produkt und Economist VR, eine Virtual-Reality-App.
Economist Radio produziert mehrere Podcasts pro Woche, und Economist Films
produziert Kurz- und Langformat-Videos. The Economist unterhält starke Social
Communities auf Facebook, Twitter, LinkedIn, Snapchat, LINE, Medium und anderen
sozialen Netzwerken. The Economist wurde mit vielen redaktionellen und
Marketing-Auszeichnungen ausgezeichnet und wurde im Trusting News Project Report
2017 zur vertrauenswürdigsten Nachrichtenquelle gewählt.