PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Der Tagesspiegel mehr verpassen.

09.01.2007 – 15:44

Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Briegel dementiert Entschuldigung

Berlin (ots)

Hans-Peter Briegel hat Meldungen dementiert, nach
denen er einen Betrug bei der so genannten "Schande von Gijon" 
eingeräumt und sich dafür bei den Algeriern entschuldigt habe. "Das 
stimmt alles gar nicht", sagte er dem Tagesspiegel (Mittwochausgabe).
Die von der algerischen Zeitung "Liberté" verbreiteten Sätze seien so
nie gefallen. "Liberté" hatte berichtet, Briegel habe in der 
arabischen Zeitung "Al Ittihad" eine Ergebnisabsprache beim 
Vorrundenspiel der Fußball-WM 1982 in Spanien zwischen Deutschland 
und Österreich (1:0) eingeräumt, durch den Algerien ausgeschieden 
wäre. Dem Tagesspiegel sagte Briegel, vor vier Wochen hätte er "Al 
Ittihad" ein Interview gegeben. "40 Fragen, und bei einer davon ging 
es um das Spiel damals." Seine Antwort sei so gewesen wie immer: "Als
es 1:0 stand, gab es so etwas wie einen Nicht-Angriffspakt, weil 
beide wussten, sie sind weiter. Es war wie ein schweigendes Abkommen 
irgendwann im Spiel. So eine Konstellation gibt es bei Turnieren in 
vielen Sportarten. Von Absprachen weiß ich nichts."
Die Verwendung der Meldung steht Ihnen bei Nennung der Quelle 
(Tagesspiegel) frei.
Mit freundlichen Grüßen, Christian Hönicke, Der Tagesspiegel
Redaktion Sport, Tel.: 030 / 26009-355

Pressekontakt:

Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-308
Fax: 030-260 09-622
cvd@tagesspiegel.de


Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell