Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: SPD-Politiker kritisieren Jung: Debatte um deutsche Beteiligung an UN-Truppe für Nahost verfrüht

    Berlin (ots) - Die Vorsitzende des Verteidigungsausschusses,   Ulrike Merten (SPD), kritisiert die Diskussion über eine deutsche Beteiligung als "verfrüht". Dem in Berlin erscheinenden Tagesspiegel sagte Merten, die Frage werde "erst dann relevant, wenn beide Konfliktparteien eine Schutztruppe wünschen und es einen entsprechenden Beschluss des UN-Sicherheitsrates gibt".

    Der SPD-Verteidigungsexperte Johannes Kahrs äußerte "schwere Bedenken" gegenüber einem Einsatz deutscher Soldaten. Zwar könne er Jungs Argumentation nachvollziehen, da eine UN-Eingreiftruppe mit robustem Mandat die einzige Möglichkeit sei, um die Integrität der libanesischen Grenze sowie Israels Sicherheitsinteressen gleichermaßen zu gewährleisten. "Auf der anderen Seite ist die Bundeswehr mit den Einsätzen auf dem Balkan, in Afghanistan und jetzt auch im Kongo strak belastet". sagte er dem Tagesspiegel.

Der Tagesspiegel Chef vom Dienst Thomas Wurster Telefon: 030-260 09-308 Fax: 030-260 09-622 cvd@tagesspiegel.de  

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: