Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Der Tagesspiegel
Keine Meldung von Der Tagesspiegel mehr verpassen.

01.04.2006 – 12:32

Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Bundestagspräsident Lammert wirft "Bild" Kampagne vor

    Berlin (ots)

Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU)  erhebt schwere Vorwürfe gegen die "Bild"-Zeitung. Mit einer "systematisch   tendenziösen Berichterstattung" und "sachlich unbegründeten Angriffe auf den Bundestagspräsidenten" versuche die  Zeitung "dem Verfassungsorgan Bundestag eine bestimmte Einkommens- und Versorgungsregelung aufzuzwingen", sagte  Lammert in einem Interview mit dem Tagesspiegel am Sonntag. Als Bundestagspräsident dürfe er sich "einer solchen  Kampagne und der damit verbundenen Zielsetzung nicht beugen". Als "Vollstreckungsorgan" eines von "Bild" vertretenen vermeintlichen Volkswillens stehe er nicht zur Verfügung.

    Lammert wies den Vorwurf zurück, er wolle eine Neuregelung der Abgeordneten-Pensionen auf die lange Bank schieben. Er sei dafür, das Verhältnis zwischen Bezügen und Altersversorgung der Bundestagsabgeordneten "neu zu justieren". Dies habe er auch den Fraktionen "ausdrücklich empfohlen". Eine Neuregelung der Abgeordneten-Pensionen müsse noch in dieser Legislatur beschlossen werden. Sie könne aber erst in der kommenden Wahlperiode in Kraft treten. "Jeder, der für den Bundestag kandidiert, muss die Konditionen kennen, auf die er sich einlässt", sagte Lammert zur Begründung.

    Zugleich verteidigte der Bundestagspräsident seine Empfehlung, die Diäten der Abgeordneten in dieser Wahlperiode "im Maßstab der Entwicklung der Erwerbseinkommen" anzuheben. Die Bezüge der Abgeordneten blieben seit Jahren hinter den Gehältern von gewählten hauptamtlichen Bürgermeistern und  Oberbürgermeistern mittlerer Kommunen sowie von Richtern an Bundesgerichten zurück, an denen sich die Entschädigung der Abgeordneten laut Abgeordnetengesetz orientieren soll. "Die Lücke zu den gesetzlich als angemessen definierten Bezügen sollte nicht noch größer werden", sagte Lammert.

    Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an den Tagesspiegel: Tel. (030) 7262626-00

Rückfragen bitte an:
Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-419
Fax: 030-260 09-622
thomas.wurster@tagesspiegel.de

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel
Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel