Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Verbraucherschützer: Seehofer muss am Energiegipfel teilnehmen

    Berlin (ots) - Verbraucherschützer fordern, dass auch Verbraucherschutzminister Horst Seehofer (CSU) am Energiegipfel teilnimmt, der am  Montag im Kanzleramt stattfindet. "Seehofer gehört da hin", sagte Edda Müller, Chefin des Bundesverbandes der Verbraucherzentralen, dem Tagesspiegel (Samstagausgabe). "Der Verbraucherschutzminister muss die Interessen der Verbraucher vertreten", kritisierte Müller, die als einzige Verbraucherschützerin von Bundeskanzlerin Angela Merkel zu dem Treffen eingeladen ist. Statt Seehofer kommt sein Staatssekretär Gert Lindemann. "Seehofer ist gefordert, die Anliegen der Verbraucher hörbar zu machen", forderte Müller. So müsse über die hohen Preise für Strom und Gas gesprochen werden, die Folge des fehlenden Wettbewerb seien. "Dieses Thema darf auf dem Gipfel nicht weggedrückt werden" , forderte Müller. Auch das Thema Energieffizienz will Müller zur Sprache bringen. Die Verbraucherschützerin fordert einen Gebäudepass für Altbauten, der Informationen über den Energieverbrauch enthält. Außerdem sollen Mieter einen Anspruch bekommen, die Miete zu mindern, falls ihre Wohnung wegen schlechter Wärmedämmung zu viel Energie verbraucht. "Wir wollen, dass eine solche Regelung ins Mietrecht aufgenommen wird", sagte Müller.

    Inhaltliche Rückfragen an die Wirtschaftsredaktion: 030/26009-306

Rückfragen bitte an:
Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-419
Fax: 030-260 09-622
thomas.wurster@tagesspiegel.de

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: