Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Hamburg droht Bundesregierung und Bahn

    Berlin (ots) - Der Bürgermeister von Hamburg, Ole von Beust (CDU), hat der Bundesregierung und dem Bahn-Vorstand damit gedroht, die Verhandlungen über den Kauf der Hamburger Hochbahn und des Hafenbetreibers HHLA abzubrechen, wenn die Konzernzentrale der Bahn nicht nach Hamburg umzieht. "Die Entscheider der Bahn müssen in Hamburg sein", sagte von Beust dem Tagesspiegel am Dienstag. Einen Tag vor der Aufsichtsratssitzung der Bahn AG an diesem Mittwoch bezeichnete von Beust das Angebot der Hansestadt, dem bundeseigenen Bahnunternehmen Anteile an den beiden städtischen Unternehmen bei einem Wegzug der Konzernzentrale aus zu verkaufen, als "Gesamtpaket zum Nutzen beider Seiten". Die Bundesregierung lehnt einen Umzug weiter ab.

    Rückfragen bitte an:
Tagesspiegel, Wirtschaftsredaktion, Tel.: 030/26009-260

Rückfragen bitte an:
Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-419
Fax: 030-260 09-622
thomas.wurster@tagesspiegel.de

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: