Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Teldafax darf kein Gas mehr nach Berlin liefern

Berlin (ots) - Der Billigenergieanbieter Teldafax ist seine 8400 Berliner Gaskunden vorerst los. Nachdem das Troisdorfer Unternehmen eine letzte Zahlungsfrist der Netzgesellschaft Berlin-Brandenburg (NBB) verstreichen ließ, darf Teldafax seit Freitag kein Gas mehr nach Berlin liefern. "Wir hatten keinen Kontakt mit Teldafax und auch keinen Zahlungseingang", sagte NBB-Sprecher Carsten Döring dem Berliner "Tagesspiegel" (Samstagausgabe). Teldafax hätte der NBB bis Donnerstag rund 600 000 Euro zahlen müssen, um die Kündigung des Lieferrahmenvertrages abwenden zu können. Doch das ist nicht geschehen. Die NBB erwägt jetzt, Teldafax zu verklagen. Stromkunden sind davon nicht betroffen. Mit dem Netzbetreiber Vattenfall hat Teldafax eine Vorauskasse-Vereinbarung. Zwar ist das Geld für April nach Vattenfall-Angaben noch nicht eingetroffen, dennoch ist man bei Vattenfall zuversichtlich, dass Teldafax zahlen wird.

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Newsroom, Telefon: 030-29021-14909.

Pressekontakt:

Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: