Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Zur Atompolitik der Bundesregierung meint der Tagesspiegel:

Berlin (ots) - Man möchte sie ihnen allen gerne noch einmal vorlesen, ihre überheblichen Debattenbeiträge über die Alternativlosigkeit und die Ungefährlichkeit selbst ältester Kernkraftwerke für die nächsten Jahrzehnte. "Vor Neid erblassen" würden die Skeptiker, wenn das Konzept umgesetzt sei, tönte es aus der schwarz-gelben Koalition noch vor kurzem. Jetzt aber können sie gar nicht schnell genug an den Ausschalter kommen, Parlamentsbeschlüsse, Gesetze und Verträge hin oder her, getrieben von einer hyperventilierenden Öffentlichkeit, die in die Apotheken rennt, um sich mit Jodtabletten einzudecken, weil auf der anderen Seite der Welt passiert, was hier angeblich unmöglich ist. Haltlos, haltungslos - führungslos. Man mag sich nicht vorstellen, wie diese Regierung reagiert, wenn ein ähnliches Unglück im eigenen Land geschieht.

Pressekontakt:

Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: