Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Westerwelle geht auf Distanz zu Historikerkommission im Auswärtigen Amt

Berlin (ots) - Außenminister Guido Westerwelle (FDP) hat erstmals Distanz zu dem kritischen Urteil der Unabhängigen Historikerkommission über das Auswärtige Amt (AA) erkennen lassen. Deren Werk "Das Amt und die Vergangenheit" habe "ein kontroverses Echo" ausgelöst, schreibt Westerwelle in einem Beitrag für den in Berlin erscheinenden Tagesspiegel (Dienstagausgabe). Die Debatte über das Werk der Historiker werde "weitergehen und unser Urteil weiter differenzieren", heißt es in dem Text zum 60. Jahrestag der Wiedergründung des AA am 15. März 1951. Zugleich betonte Westerwelle, das AA habe etwa durch umfangreiche Akteneditionen frühzeitig "zur Aufdeckung eigener Verstrickung in die verbrecherische Politik des NS-Regimes beigetragen". Der Minister hatte das vom AA in Auftrag gegebene Buch bei seinem Erscheinen im vergangenen Herbst selbst vorgestellt.

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Newsroom, Telefon: 030-29021-14909.

Pressekontakt:

Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: