Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Barroso empfängt usbekischen Diktator

Berlin (ots) - Berlin - Die Europäische Union rollt einem der schlimmsten Diktatoren der Welt den roten Teppich aus: Der usbekische Staatschef Islam Karimow wird am 24. Januar nach einem Bericht des "Tagesspiegels am Sonntag" in Brüssel von EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso empfangen. Karimow führt außerdem Gespräche bei der Nato. Bei dem Treffen mit Barroso stünden Energie- und Wirtschaftsfragen sowie regionale Entwicklungen, etwa in Afghanistan, auf dem Programm, hieß es in Kommissionskreisen. Natürlich werde es auch um politische Reformen einschließlich der Menschenrechte gehen, wurde in Brüssel versichert. Karimow, der das Land seit mehr als 20 Jahren autoritär regiert, wird für schwere Menschenrechtsverletzungen verantwortlich gemacht. In einem kürzlich von der US-Organisation Freedom House veröffentlichten Bericht wird Usbekistan zu den zehn repressivsten Ländern der Welt gezählt - auf einer Stufe mit Nordkorea oder dem Sudan. Menschenrechtler kritisierten den geplanten Besuch scharf. Im Mai 2005 hatten Sicherheitskräfte in der usbekischen Stadt Andischan auf Demonstranten geschossen und hunderte Menschen getötet.

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Newsroom, Telefon: 030-29021-14909.

Pressekontakt:

Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-308
Fax: 030-260 09-622
cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: