Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Bahn rechnet trotz Chaos mit Gewinnen bei Berliner S-Bahn

Berlin (ots) - Mitten in der Krise rechnet die Deutsche Bahn intern bereits wieder mit Gewinnen aus dem Betrieb der S-Bahn. Die im November - noch vor der Winterkrise - beschlossene mittelfristige Finanzplanung sieht nach Informationen des Berliner "Tagesspiegel" (Samstagsausgabe) vor, den Gewinn im Jahr 2015 auf wieder rund 61 Millionen Euro zu steigern. Vor dem Chaosausbruch lieferte die S-Bahn zuletzt 2008 als Gewinn 56,3 Millionen Euro an den Konzern ab. Die Bahn wollte sich zu den Zahlen nicht äußern. Durch die mit dem ersten Schneefall Anfang Dezember verschärfte Krise lassen sich die Planzahlen zwar nicht mehr halten, sie bestätigen aber nach Ansicht von Insidern, dass der Konzern den Kurs nicht ändern wird: Der laufende Betrieb der S-Bahn soll möglichst bald wieder Gewinne einfahren. 2013 sind in der aktuellen Planung als Betriebsergebnis knapp 60 Millionen Euro vorgesehen, 2014 sinkt der Gewinn auf 54 Millionen Euro, um dann 2015 auf fast 61 Millionen Euro zu steigen. Damit werde der Sparkurs, der zu der Krise geführt habe, unverändert fortgesetzt, befürchten Insider.

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Newsroom, Telefon: 030-29021-14909.

Pressekontakt:

Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-29021-14909
cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: