ProSieben

"Extreme Activity": Annemarie Warnkross als "Fledermaus-Picasso"

"Extreme Activity": Annemarie Warnkross als "Fledermaus-Picasso"
In der neuen Show mit Jürgen von der Lippe sorgen Promis für "großes Schrei- und Kicher-Vergnügen" (Hamburger Abendblatt). ProSieben zeigt die zweite Sendung von "Extreme Activity" mit Janine Kunze, Verona Pooth, Annemarie Warnkross, Wigald Boning, Simon Gosejohann und Bürger Lars Dietrich am Samstag,... mehr

    München (ots) -

    - Querverweis: Bilder werden über obs versandt und sind unter
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs abrufbar -

    In der neuen Show mit Jürgen von der Lippe sorgen Promis für "großes Schrei- und Kicher-Vergnügen" (Hamburger Abendblatt). ProSieben zeigt die zweite Sendung von "Extreme Activity" mit Janine Kunze, Verona Pooth, Annemarie Warnkross, Wigald Boning, Simon Gosejohann und Bürger Lars Dietrich am Samstag, 22. Juli 2006, um 20.15 Uhr.

    Kopfüber hängt Annemarie Warnkross in drei Metern Höhe mitten im TV-Studio. Eine ungewohnte Position für die bodenständige "taff"-Moderatorin. Und hier soll sie auch noch Höchstleistungen vollbringen: Sie muss schnell malen, spiegelverkehrt. Schafft es der "Fledermaus-Picasso" so zu zeichnen, dass ihre Mitspielerinnen Janine Kunze und Verona Pooth Begriffe wie "Bauchnabel", "Schneemann" oder "Boxershorts" erkennen?

    Moderator und Gastgeber Jürgen von der Lippe lässt in "Extreme Activity" jeweils ein prominentes Männer- und Frauenteam im Ganzkörperdreikampf Begriffe erklären, malen und pantomimisch darstellen. "Extreme"-Runden erhöhen den Spaßfaktor und den Punktestand. So wird in der zweiten Sendung am Samstag, 22. Juli 2006 nicht nur Annemarie Warnkross zum "Fledermaus-Picasso", auch Wigald Boning tritt im "Looping-Bike" heftig in die Pedale und ein temperamentvoller Tangotänzer wirbelt Janine Kunze über das Parkett.

    "Die schrägste Rateshow aller Zeiten" (Berliner Kurier) liegt voll im Trend: Die britische BBC spricht von einem "Comeback der Gameshow" und die Süddeutsche Zeitung schreibt: "Es lebe die Spielshow!". Die TV Movie urteilt über "Extreme Activity": "Hier sind Schlagfertigkeit und Spontanität gefragt" und die Frankfurter Rundschau bezeichnet die Sendung als "flotte Partyspiel-Show. Man sieht, wieviel gutes Handwerk doch ausmacht." Neben den Kritikern sind auch die Zuschauer begeistert: Die erste Folge von "Extreme Activity" am 15. Juli 2006 erzielte bei den 14- bis 49-Jährigen einen durchschnittlichen Marktanteil von 13,9 Prozent.

    Basis: alle Fernsehhaushalte Deutschlands (integriertes Fernsehpanel D + EU) Quelle: AGF / GfK Fernsehforschung / pc#tv aktuell / SevenOne Media Marketing & Research Erstellt: 16.07.2006 (vorläufig gewichtet: 15.07.2006)

    "Extreme Activity" - am Samstag, 22. Juli 2006, um 20.15 Uhr auf ProSieben Foto von Annemarie Warnkross über OBS. Weitere Fotos zum Download unter www.presse.ProSieben.de.

    Bei Fragen:

    ProSieben Television GmbH Kommunikation/PR Fotoredaktion: Petra Werner, Frank Gauß Susanne Karl Tel. +49 [89] 9507-1169, -1174 Tel. +49 [89] 9507-1173 petra.werner@ProSieben.de susanne.karl@ProSieben.de frank.gauss@ProSieben.de

Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: