PHOENIX

PHOENIX berichtet am Wahlsonntag über sechs Stunden live von den drei Landtagswahlen
PHOENIX-PROGRAMMHINWEIS für Sonntag, 26. März, 17.00 Uhr

    Bonn (ots) - Mit drei Landtagswahlen an einem Tag bildet der kommende Sonntag den politischen Höhepunkt des Frühjahres 2006. Bei den Wahlen in Baden- Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt steht auch die Politik der Große Koalition in Berlin mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Vizekanzler Franz Müntefering (SPD) auf dem Prüfstand. Während eine Wiederwahl der Ministerpräsidenten Öttinger (CDU) in Baden-Württemberg und Beck (SPD) in Rheinland- Pfalz derzeit wahrscheinlich scheint, ist der Ausgang der Wahl in Sachsen-Anhalt völlig offen. CDU, SPD und die Linke.PDS liefern sich dort ein Kopf an Kopf Rennen - mit einer Vielzahl von Koalitionsmöglichkeiten. PHOENIX wird ab 17.00 Uhr bis mindestens Mitternacht live aus allen drei Landtagen mit Prognosen, Hochrechnungen, Wahlanalysen und Experten- Gesprächen berichten. Interviews mit den Gewinnern und Verlierern vermitteln den ersten Eindruck von den persönlichen Auswirkungen der Wahlen. Wie bei allen Wahlen können die Zuschauer auch dieses Mal bei PHOENIX die Ergebnisse der Hochrechnungen von ARD und ZDF parallel verfolgen. Der aktuelle Vergleich der Zahlen ersetzt die Fernbedienung. Durch den PHOENIX-Wahlabend führen Alexander Kähler und Alfred Schier in Stuttgart, Michael Krons in Magdeburg und Claudia Burkhardt in Mainz. Reporter in den Parteizentralen in Berlin sind Ines Arland und Gerd-Joachim von Fallois. In der "Berliner PHOENIX Runde" Um 20.15 Uhr diskutiert Anke Plättner mit den Publizisten Manfred Bissinger und Hugo Müller-Vogg über den Ausgang der Landtagswahlen die Wahlergebnisse und Auswirkungen auf die Bundespolitik.

Rückfragen bitte an:
PHOENIX
PHOENIX-Kommunikation
Ingo Firley
Telefon: 0228 / 9584 195
Fax: 0228 / 9584 198

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: