ProSieben

Arnie vs. Bruce: Neues Blockbuster-Doppelpack am Sonntag auf ProSieben!

Arnie vs. Bruce: Neues Blockbuster-Doppelpack am Sonntag auf ProSieben!
Arnie vs. Bruce: Neues Blockbuster-Doppelpack am Sonntag auf ProSieben! Spielfilm-Double-Feature - ab jetzt regelmäßig jeden Sonntagabend auf ProSieben: Mit dem Treffen der größten Actiongiganten geht es los: Arnold Schwarzenegger in seiner Paraderolle als Terminator und Bruce Willis als US-Elitesoldat im... mehr

    München (ots) -

    - Querverweis: Bilder werden über obs versandt und sind unter
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs abrufbar -

    Blockbuster-Double-Feature - ab 12. März 2006 regelmäßig jeden Sonntagabend auf ProSieben. Mit dem Treffen der größten Actiongiganten geht es los: Arnold Schwarzenegger in seiner Paraderolle als Terminator und Bruce Willis als US-Elitesoldat im nigerianischen Bürgerkrieg - und beide lassen es am Sonntagabend in den Free-TV-Premieren "Terminator 3 - Rebellion der Maschinen" und "Tränen der Sonne" auf ProSieben ordentlich krachen! Am Sonntag, 19. März 2006, sorgen dann "Ein Chef zum Verlieben" und "Panic Room" für erstklassige Unterhaltung im Doppelpack.

    "Terminator 3 - Rebellion der Maschinen" am Sonntag, 12. März 2006, um 20.15 Uhr Blockbuster in HD

    Inhalt: Zehn Jahre nach dem letzten Besuch der Terminatoren aus der Zukunft lebt John Connor (Nick Stahl) als zurückgezogener Einzelgänger in L.A. Immer wieder quälen ihn Albträume vom atomaren Ende der Welt. Und er hat Recht mit seinen Befürchtungen. Wieder erscheint eine Killermaschine aus der Zukunft: Die hoch entwickelte "T-X" (Kristanna Loken), wegen ihrer weiblichen Gestalt auch "Terminatrix" genannt. Auf seiner Flucht lernt John die junge Tierärztin Kate Brewster (Claire Danes) kennen, die ebenfalls auf der Todesliste der Metall-Blondine steht. Doch glücklicherweise ist auch wieder ein Beschützer in Form des veralteten T-800 (Arnold Schwarzenegger) durch die Zeit gereist. Verfolgt von der gerissenen Terminatrix, muss es das Trio innerhalb kürzester Zeit in das Army-Kommandozentrum Skynet schaffen, bevor die Maschinen von dort aus die Macht an sich reißen können ...

    Hintergrund: Zwölf Jahre dauerte es, bis James Camerons Kult-Werk "Terminator 2" (1991) endlich einen würdigen Nachfolger fand. Nicht nur für den Terminator, sondern auch für Arnold Schwarzenegger war der Film mit einem weltweiten Kinoergebnis von 430 Millionen US-Dollar ein äußerst erfolgreiches Comeback. Nicht verwunderlich, dass "Terminator 4" bereits in den Startlöchern steht

    "Tränen der Sonne" am Sonntag, 12. März 2006, um 22.20 Uhr

    Inhalt: Als in Nigeria blutige Unruhen ausbrechen, erhält Lt. Waters (Bruce Willis) mit seinem siebenköpfigen Team von Navy Seals den Auftrag, eine christliche Dschungel-Mission zu evakuieren. Feindliche Rebellentruppen befinden sich im Anmarsch und bedrohen die dort arbeitenden US-Bürger. Alles läuft glatt, bis sich die Missionsärztin Lisa Kendricks (Monica Bellucci) weigert, die ihr anvertrauten Bürgerkriegsflüchtlinge dem sicheren Tod zu überlassen. Waters will jedoch nur seinen Auftrag erfüllen. Gegen ihren Willen versucht der hartgesottene Elitesoldat, die resolute Ärztin aus der Gefahrenzone zu bringen. Erst als er Zeuge eines Massakers an den zurückgelassenen Kranken und Verwundeten wird, entschließt er sich, gegen seine Befehle zu handeln, um das Leben der Unschuldigen zu retten. Doch Waters und seine Männer haben sich ohne Unterstützung ihrer Vorgesetzten auf einen übermächtigen Gegner eingelassen: Der Flüchtlings-Treck mit Frauen und Kindern steht auf seinem Weg zur Grenze einer dreihundert Mann starken Rebellenarmee gegenüber.

    Zusatzinfos: Das durch Bürgerkriege und ethnische Säuberungen verwüstete Afrika bildet den Hintergrund für Antoine Fuquas engagiertes Action-Drama. Auf drastische Weise beleuchtet der Regisseur die Tatsache, dass der systematische Genozid auf dem Schwarzen Kontinent von der westlichen Welt ebenso systematisch ignoriert wird. In den letzten Jahren produzierte Hollywood immer mehr Filme, die sich mit den Problemen Afrikas auseinandersetzen, wie z.B. die oscarnominierten Produktionen "Hotel Ruanda" oder "Der ewige Gärtner".

    Bei Fragen:

    ProSieben Television GmbH Kommunikation/PR Peter Esch Tel. +49 [89] 9507-1177 Fax +49 [89] 9507-91177 peter.esch@ProSieben.de www.presse.ProSieben.de

    Fotoredaktion: Arzu Yurdakul Tel. +49 [89] 9507-1161 Fax +49 [89] 9507-91161 arzu.yurdakul@ProSieben.de ©2004 Sony Pictures Television International. All Rights Reserved

Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: